Logo

Termine

10.03.16 - 30.09.17 - 100 Meisterstücke. BMW Group – 100 Jahre Innovationskraft und unternehmerischer Mut“ im BMW Museum

2016 ist ein bedeutendes Jahr für die BMW Group: Jüngst feierte das Unternehmen sein einhundertjähriges Bestehen. Nun macht das BMW Museum in München mit „100 Meisterstücke. BMW Group – 100 Jahre Innovationskraft und unternehmerischer Mut“ dieses Jahrhundert Unternehmensgeschichte in all seinen Facetten erlebbar. Bis Ende September 2017 haben Besucher die Möglichkeit, alles über die bedeutendsten Fahrzeuge, Motorsporterfolge sowie Unternehmensentscheidungen der BMW Group zu erfahren. Die neue Ausstellung liefert spannende Einblicke in die Zeit- und Mobilitätsgeschichte von 1916 bis 2016 und führt den Besucher anhand 100 ausgewählter „Meisterstücke“ durch die einzelnen Epochen des vergangenen Jahrhunderts bis heute.

21.10.16 - 30.06.17 - Interaktive Demografie-Ausstellung im Mercedes-Benz Museum

Mitmachen, Entdecken und etwas über sich selbst erfahren: Das können die Besucher der neuen Sonderausstellung „EY ALTER – Du kannst dich mal kennenlernen“. Vom 21. Oktober 2016 bis zum 30. Juni 2017 rückt das Mercedes-Benz Museum erstmals ein Thema in den Mittelpunkt, das auf den ersten Blick nichts mit dem Automobil zu tun hat. Die Ausstellung bringt Bewegung in das Thema Demografie und setzt neue Impulse für Alter, Alltag und Arbeitswelt. Der Eintritt ist im regulären Eintrittspreis in das Museum enthalten.

07.03. - 24.03.17 - Workshop für Kindertagesstätten und Kindergärten: Zeitreise in Daimlers Kindheit

Das Mercedes-Benz Museum bietet vom 7. bis zum 24. März 2017 für Gruppen aus Kindertagesstätten und Kindergärten den Workshop „Gottlieb und der Traum vom Transport“ an. Mädchen und Jungen im Alter von 3 bis 6 Jahren tauchen mit einer fiktiven Vorlesegeschichte in die Kindheit des Automobilerfinders Gottlieb Daimler ein. Ihre von der Geschichte geweckte Fantasie setzen die Kinder beim Basteln eines Lastwagens aus Papier um. Der Workshop findet immer vormittags (Dienstag bis Freitag) an jeweils zwei Terminen für Gruppen bis 30 Kinder statt. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.

22.04.17 - 5. Europatreffen historischer Omnibusse in den Technik Museen Sinsheim und Speyer

Alle drei Jahre veranstaltet das Museums-Team das Europatreffen historischer Omnibusse: am 22. April 2017 laden die Organisatoren bereits zum fünften Mal in den Kraichgau bzw. in die Domstadt am Rhein mit internationalen Flair: die Veranstalter erwarten über 120 historische Oldtimer-Omnibusse aus ganz Europa. Dabei wird der interessierten Öffentlichkeit die einmalige Gelegenheit geboten, mit einem historischen Omnibus einen Ausflug von Sinsheim zum Technik Museum Speyer zu unternehmen. Der Erlös aus dem Fahrkartenverkauf wird für einen guten Zweck gespendet.

14.05.17 - Oldtimertreffen im Freilichtmuseum am Kiekeber

Im Freilichtmuseum am Kiekeberg stehen am Sonntag, dem 14. Mai,  Fahrzeugklassiker der Baujahre 1950 bis 1979 im Mittelpunkt. Ein Programm mit Live-Musik, Tanztee und Modenschau entführt die Besucher auf eine Zeitreise in die 1950er Jahre. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 9 Euro, für Besucher unter 18 Jahren ist er frei.

14.05.17 - Oldtimertreffen im Freilichtmuseum am Kiekeberg

Am Sonntag, 14. Mai das Freilichtmuseum am Kiekeberg wieder die Zeit zurück. Oldtimerfreunde aus ganz Norddeutschland sind herzlich willkommen. Zahlreiche Fahrzeuge tummeln sich in der historischen Kulisse des Freilichtmuseums. Außerdem gibt es Live-Musik, Modenschauen, eine Modellautobörse und einen Sammlermarkt – natürlich alles im Zeichen der Oldtimer! Los geht es um 10 Uhr, das Treffen dauert bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet 9 Euro. Besucher unter 18 Jahren haben freien Eintritt.

Übrigens: Zweirad-Freunde sollten sich den 30. Juli rot im Kalender markieren. Dann findet im Feuerwehrmuseum Marxen www.feuerwehrmuseum-marxen.de das Zweirad-Oldtimertreffen statt.

Wer danach noch mehr Oldtimer sehen will, kann sich auf das Traktorentreffen am 9. und 10. September freuen, wenn über 400 historische Landmaschinen im Freilichtmuseum zu bestaunen sind.