Logo

Die Initiative Kulturgut Mobilität e.V. ist eine unabhängige, nichtkommerzielle Interessensvertretung der Oldtimerszene. Sie setzt sich für den Erhalt des historischen mobilen Erbes und der Möglichkeit zur Teilnahme von Oldtimern am Straßenverkehr ohne staatliche Restriktionen ein.

... denn mobiles Kulturgut braucht eine Zukunft!

Bildergalerie zum Tag des rollenden Kulturguts in Wiesbaden am 11.09.2017

Am 11.09.2017 veranstaltete die Initiative Kulturgut Mobilität e.v. in Wiesbaden den Tag des rollenden Kulturguts. Eine mittlerweile etablierte Veranstaltung im Kalender der Oldtimerszene. Der zuspruch war in diesem Jahr mit über 300 Teilnehmern besonders positiv, was auch am Wetter gelegen haben dürfte, das sich uns heuer überaus gewogen zeigte

Schützender Luftsack auch für den Kopiloten

Fahrzeugsicherheit von Mercedes-Benz betrifft nicht nur den Lenker des Automobils, sondern auch seine Passagiere. Deshalb stellt die Stuttgarter Marke im September 1987 den Beifahrer-Airbag vor. Er ist nach dem im März 1981 präsentierten Fahrer-Airbag eine weitere wichtige Innovation der passiven Sicherheit. Der Beifahrer-Airbag ist ab Februar 1988 zunächst in der S-Klasse erhältlich und ab Herbst des Jahres zudem in der Baureihe 124, einem Vorgänger der E-Klasse. Schon ab 1994 ist er dann in zahlreichen Mercedes-Benz Fahrzeugen Serienausstattung.

Citroën Typ H: Der Transporter „par excellence“ wird 70 Jahre

Der Citroën Typ H feierte vor genau 70 Jahren auf dem Pariser Automobilsalon 1947 seine Weltpremiere. Sein Erfolgsrezept war typisch für die Nachkriegszeit: Einfache Bauart, robuste Technik, Reduktion auf das Wesentliche und seine Vielseitigkeit machten den frontgetriebenen Kleintransporter zu einem Kassenschlager. Ob als rollender Verkaufswagen, Wohnmobil oder Feuerwehrfahrzeug – der Kreativität beim Einsatz des Citroën Typ H waren keine Grenzen gesetzt. Bis zur Einstellung der Produktion im Jahr 1981 wurden rund 483.000 Exemplare gebaut.

Der Stern der „Bonner Republik“ kommt ins Museum

Der Mercedes-Stern auf dem „Bonn-Center“ der früheren deutschen Hauptstadt war nicht nur Markenzeichen, sondern auch ein markantes Symbol der Bundesrepublik Deutschland. Ende der 1960er-Jahre wurde er auf dem Hochhaus installiert und drehte sich – nachts hell erleuchtet – mehr als 45 Jahre lang. Am 24. Februar 2017 wurde er aufgrund des anstehenden Gebäude-Abrisses abmontiert und zunächst eingelagert. Am 17.08.2017 übergab Mercedes-Benz das berühmte Signet an den offiziell anerkannten Mercedes-Benz Markenclub vdh – www.mercedesclubs.de e. V., der den Stern zu einem zentralen Exponat seines geplanten Museums am Standort in Ornbau macht. Die Eröffnung der Ausstellung zu Ehren der Marke Mercedes-Benz und ihrer Fahrzeuge in einem eigens erstellten Gebäude ist in 2019 geplant.

Veränderte Strecke, neu fotografiert: CURVES »Norditalien« wieder da

Die dritte Ausgabe des Magazins CURVES (Norditalien) ist ab sofort in einer überarbeiteten und erweiterten Nachauflage mit komplett neuen Fotos erschienen. Die Route führt über die schönsten Alpenpässe Norditaliens – von Ponte di Legno bis nach Venedig. Anhand von fantastischen Fotos wird ein klassisches Roadmovie erzählt, das den Leser an einer 5-tägigen Reise teilhaben lässt. Stefan Bogner, der Mann hinter CURVES, hat das Liebhabermagazin 2011 für Automobil-Enthusiasten, Motorrad-Fans und Radsportler gleichermaßen kreiert. CURVES »Norditalien« wurde nicht nur neu fotografiert und ist auf 256 Seiten angewachsen, der Band ist zudem zweisprachig und mit über 200 großartigen Fotos ausgestattet