Logo

Die Initiative Kulturgut Mobilität e.V. ist eine unabhängige, nichtkommerzielle Interessensvertretung der Oldtimerszene. Sie setzt sich für den Erhalt des historischen mobilen Erbes und der Möglichkeit zur Teilnahme von Oldtimern am Straßenverkehr ohne staatliche Restriktionen ein.

... denn mobiles Kulturgut braucht eine Zukunft!

90 Jahre Citroën in Deutschland: Von der Faszination kreativen Fortschritts

Mit dem Eintrag ins Kölner Handelsregister fiel vor 90 Jahren der offizielle Startschuss für den Vertrieb von Citroën in Deutschland. Der Beginn einer einzigartigen Erfolgsstory, die vorübergehend sogar die Produktion visionärer Citroën Modelle in Köln-Poll umfasste und die bis heute beflügelt wird durch den Mut zu Innovationen in Fahrzeugen mit unverwechselbarem Design und unkonventionellen Technologien.

Edle Klassiker im Schlosshof

Für Oldtimer-Liebhaber ist sie ein fixer Termin im Kalender: Bei RETRO CLASSICS meets Barock treffen gelebte Nostalgie, Technikgeschichte und das prachtvolle Ambiente des Ludwigsburger Residenzschlosses auf einzigartige Weise zusammen. Jedes Jahr zieht dieses besondere Konzept rund 20 000 Besucher in seinen Bann. Am 17. und 18. Juni 2017 sind vor der barocken Kulisse des unter Herzog Eberhard Ludwig errichteten Prachtbaus wieder automobile Kostbarkeiten zu bewundern, technische Meisterwerke und vollendete Designobjekte ihrer Zeit. Die Schönsten der Schönen werden von einer fachkundigen Jury prämiert.

Rundum-Service für alle Klassiker der Marke mit dem Stern

Vom Fahrzeughandel ALL TIME STARS bis zu Service und Ersatzteilversorgung für klassische Automobile der Marke: Mercedes-Benz Classic stellt auf der Retro Classics 2017 seine komplette Dienstleistungskompetenz in den Fokus des Messeauftritts. Außerdem präsentiert die Stuttgarter Marke sportliche Fahrzeuge aus der Historie und Gegenwart. Die Retro Classics findet vom 2. bis 5. März 2017 in der Messe Stuttgart statt. Eine Sonderausstellung würdigt den Rennfahrer und Mercedes-Benz Markenbotschafter Roland Asch.

Maßstabsgetreu: Sonderschau „Modell und Original“ historischer Nutzfahrzeuge auf der RETRO CLASSICS in Stuttgart

Nanu? Der knallrote Lanz Eilbulldog hat offenbar späten Nachwuchs bekommen: Neben dem historischen Original behauptet sich keck eine kleinere Ausführung, die dem altgedienten „Eiler“ bis aufs i-Tüpfelchen gleicht. Der maßstabsgetreue Junior ist natürlich voll fahrtüchtig! Dieses und weitere ungleiche Paare sind in der Sonderschau „Modell & Original“ auf der Stuttgarter RETRO CLASSICS 2017 zu bestaunen (Halle 8).

Auftakt zur RETRO CLASSICS 2017: Die ALLIANZ RETRO NIGHT

Man trifft sich in lockerer Atmosphäre, glänzt bei Unterhaltungen mit frischem Detailwissen, genießt das kulinarische Angebot und verfolgt derweil das Treiben auf der Bühne: Die ALLIANZ RETRO NIGHT ist traditionell der Höhepunkt des RETRO CLASSICS Preview-Tages (2. März, 18:30 Uhr, L-Bank Forum, Halle 1). Auch in diesem Jahr rundet ein vielseitiges Programm das erste Messe-Erlebnis ab.

Retro Classics 2017 mit zahlreichen Sonderschauen

Die Retro Classics geht in diesem Jahr in die 17. Runde und ist expansiv wie nie zuvor. Dies beweisen die neu angesetzten Oldtimermessen der Retro Messen GmbH in Nürnberg und erstmals in diesem Jahr in Köln. Nürnberg, so Retro-Messen-Geschäftsführer Karl Ulrich Hermann, habe die Organisatoren positiv überrascht. Selbstredend wird man mit einem Erfolg gerechnet haben, denn welcher Unternehmer rechnet schon mit einem Mißerfolg, doch daß man vor Beginn der Messe noch eine Halle dazubuchen mußte, um allen Ausstelleranfragen gerecht zu werden, war erfreulich. Diesen schwungvollen Auftakt erhofft man sich auch im November (24.-26.11.17) in Köln.

Zeitzeugen mit Stern aus 90 Jahren Mille Miglia

Mercedes-Benz Classic erinnert bei der Jubiläumsausgabe der Mille Miglia an legendäre Siege und packende Momente aus der Geschichte des italienischen 1.000-Meilen-Rennens: Zum 90. Jubiläum der Mille Miglia geht die Stuttgarter Marke mit insgesamt zehn Fahrzeugen an den Start. Die Klassiker repräsentieren verschiedene Epochen des Engagements von Mercedes-Benz in dem ab 1927 ausgetragenen Straßenrennen von Brescia nach Rom und zurück. In diesem Jahr wird die Mille Miglia vom18. bis 21. Mai 2017 in vier Etappen ausgetragen. Mercedes-Benz unterstützt die prestigeträchtige Veranstaltung wieder als automobiler Sponsor. Vor dem Feld der klassischen Fahrzeuge startet die Mercedes-Benz Mille Miglia Challenge 2017. Diese Zuverlässigkeitsfahrt für sportliche Automobile der Stuttgarter Marke übernimmt Route und Wertungsprüfungen der eigentlichen Mille Miglia.

Italofans kommen voll auf ihre Kosten

Entweder man liebt sie oder man findet sie sympathisch - die Azzuris. Kulinarisch, musikalisch und vor allem in Sachen Mobilität werden die Bewohner des europäischen Stiefels hoch geachtet. Nicht umsonst erfreut sich die einstige ‚Knutschkugel‘, das heutige Retromodell des Fiat 500, großer Beliebtheit. In der Sonderschau ‚Bella Italia‘ auf der Klassikwelt Bodensee (19. bis 21. Mai 2017) geht es um die Klassiker aus Italien und die Fans dürfen sich schon auf Fiat, Alfa Romeo, Lancia und Co. im Foyer Ost freuen.

Autogrammstunde mit Walter Röhrl: Das Porsche Museum auf der Retro Classics

Umfangreiches Programm bei einer der wichtigsten Oldtimermessen Europas: Auch in diesem Jahr präsentiert sich das Porsche Museum auf der „Retro Classics“. Mehr als 90.000 Besucher werden erwartet. Geboten ist ein Vorgeschmack auf die im Sommer startende Sonderausstellung „Neue Wege. Jedes Ziel. Immer Porsche“. Sie zeigt die Allradkompetenz von Porsche und stellt die Erfolgsgeschichte des Cayenne dar. So treffen die Messebesucher auf ausgewählte Modelle aus der Unternehmenssammlung: Zwei der drei Exponate meisterten außergewöhnliche Herausforderungen in Afrika. So bewältigte der allradangetriebene 959 Paris Dakar 1986 den denkbar härtesten Rallyeeinsatz in der Wüste Afrikas, während der 911 SC „Safari“ die „East African Rallye“ 1978 in Kenia bestritt: René Metge und Dominique Lemoyne sowie Jacky Ickx und Claude Brasseur konnten mit dem 959 bei der Paris-Dakar einen Doppelerfolg einfahren. Der 911 SC „Safari“ belegte die Plätze zwei und vier, da trotz erhöhter Bodenfreiheit von 28 Zentimetern an einem Felsbrocken der Hinterachslenker riss. Das dritte Exponat, der Cayenne Transsyberia, gewann 2008 die Transsyberia Rallye, die von Moskau bis in die mongolische Hauptstadt Ulan Bator führte.