Logo

Die Initiative Kulturgut Mobilität e.V. ist eine unabhängige, nichtkommerzielle Interessensvertretung der Oldtimerszene. Sie setzt sich für den Erhalt des historischen mobilen Erbes und der Möglichkeit zur Teilnahme von Oldtimern am Straßenverkehr ohne staatliche Restriktionen ein.

... denn mobiles Kulturgut braucht eine Zukunft!

Klassik-Kompetenz hat einen Namen

Das Mercedes-Benz Classic Center feiert Jubiläum: Vor 25 Jahren wird es im Mai 1993 in Fellbach eröffnet. Seitdem setzt es Maßstäbe als einzigartiges Kompetenzzentrum für höchste Originalität und Authentizität rund um klassische Fahrzeuge der Marke. Zu den Leistungen gehören unter anderem Werksrestaurierungen, die Versorgung mit Original-Ersatzteilen, die Betreuung von Sammlungsfahrzeugen sowie die Unterstützung der ClassicPartner.

Das durchschnittliche Alter von Oldtimern bleibt konstant

Im Jahr 2017 blieb der Anteil von Fahrzeugen mit H-Kennzeichen, die ein Alter zwischen 30 und 39 Jahren haben, mit 39,3 Prozent im Vergleich zu den über 40 Jahre alten Fahrzeugen konstant. Alle Befürchtungen, dass gerade eine zunehmende Anzahl „neuer“ Oldtimer zu einer Schwemme von historischen Fahrzeugen führen könnte, finden somit keine Bestätigung. Die Zahlen sind der jährlichen Information des Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) zu Fahrzeugzulassungen zu entnehmen.

Citroën und RATP weihen Pariser Metrostation „Javel – André Citroën“ ein

Am vergangenen Freitag wurde die renovierte Pariser Metrostation „Javel – André Citroën“ der Metrolinie 10 im Beisein von Anaïs Lançon, Kommunikations- und Markendirektorin RATP, Arnaud Belloni, Direktor Marketing und Kommunikation Citroën, sowie Frédéric Lambert, Direktor für Services und multimodale Räume RATP, eingeweiht. Highlight der Neugestaltung: Auf bunten Informationstafeln und drei großen Touchscreens wird die fast 100-jährige Citroën Markengeschichte dargestellt.

Feierliche Eröffnung der Sonderausstellung „70 Jahre Porsche Sportwagen“

Das Jubiläumsjahr steht vor seinem Höhepunkt: Am Freitag, den 8. Juni eröffnete das Porsche Museum gemeinsam mit dem Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann, dem Stuttgarter Oberbürgermeister, Fritz Kuhn, dem Parlamentarischen Staatssekretär des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur, Steffen Bilger, sowie zahlreichen Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft die Sonderausstellung mit dem Titel „70 Jahre Porsche Sportwagen“.

Alt-Ford-Freunde e.V. neues Fördermitglied der Initiative Kulturgut Mobilität e.V.

Mit großer Freude wurde der Fördermitgliedsantrag der Alt-Ford-Freunde e.V. im Vorstand der Initiative Kulturgut Mobilität e.V. am 22.5.2018 entgegengenommen. Das überwiegend positive Mitgliedervotum bei der diesjährigen Hauptversammlung der Alt-Ford-Freunde gab den entscheidenden Ausschlag zur Zusammenarbeit. Die Initiative Kulturgut Mobilität e.V. freut sich auf die bevorstehende Kooperation und das zusätzliche "Gewicht" von 677 Mitgliedern, das die Alt-Ford-Freunde mit in die Verbandsarbeit bringen.

Dreifach-Sieg für Alfa Romeo bei Oldtimer-Rallye Mille Miglia

Exakt neunzig Jahre nach dem ersten Sieg bei der Mille Miglia, von 1927 bis 1957 eines der anspruchsvollsten Straßenrennen des Motorsports, feierte Alfa Romeo einen Dreifach-Sieg bei der heute als Oldtimer-Rallye durchgeführten Veranstaltung. Die Argentinier Juan Tonconogy/Barbara Ruffini belegten im Alfa Romeo 6C 1500 Gran Sport Testa Fissa von 1993 den ersten Platz. Rang zwei ging an Giovanni Moceri/Danelia Bonetti im Alfa Romeo 6C 1500 Super Sport (1928). Das Podium wurde komplettiert von einem weiteren italienischen Team, Andrea Vesco/Andrea Guerini im Alfa Romeo 6C 1750 Super Sport Zagato (1929). Auf der rund 1.600 Kilometer (1.000 Meilen) langen Strecke von Brescia nach Rom und zurück mussten die über 400 Teams insgesamt 112 Lichtschranken auf die Hundertstelsekunde genau anfahren und außerdem sechs Gleichmäßigkeitsprüfungen bewältigen.

20.10.2018 - Rollendes Museum München

Bereits vor der Gründung brachte der jetzige Vorstand das „Rollende Museum München“ erstmals im Jahr 2008 nach Deutschland und fungiert bis heute als Schirmherr dieser Kulturveranstaltung. Seit dieser Zeit rollen jährlich rund 100 repräsentative Oldtimer aller Altersklassen in der „Nacht der Kultur“ durch München. Dabei können viele Besucher der „Langen Nacht der Museen“ kostenlos mitfahren und so technisches Kulturgut live erleben.