Logo

Aktuell

344.000 Oldtimer auf deutschen Straßen unterwegs

Der Bestand historischer Fahrzeuge in Deutschland ist im vergangenen Jahr erneut gewachsen. Zum 1. Januar 2016 waren 343.958 Pkw mit H-Kennzeichen gemeldet, das sind 10,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Gesamtzahl aller historischen Kraftfahrzeuge mit H-Kennzeichen – dazu zählen neben Pkw auch Nutzfahrzeuge, Zugmaschinen und Motorräder – liegt bei rund 388.000. VDA-Präsident Matthias Wissmann sagte: „Das H-Kennzeichen hat seit seiner Einführung viel dazu beigetragen, dass sich immer mehr Menschen um den Erhalt historischer Fahrzeuge bemühen. Der VDA setzt sich dafür ein, dass Oldtimer mit H-Kennzeichen weiterhin als technisches Kulturgut geschützt werden, damit sie auch künftig ohne Probleme auf unseren Straßen unterwegs sein können.“

KÄFER REVUE mit 62-seitigem »Bulli Spezial«

Am 28. April, wenige Tage vor dem legendären „Mai-Käfer-Treffen“ in Hannover, fährt die neue KÄFER REVUE am Kiosk vor. Auf 140 Seiten finden darin originale Volkswagen ebenso eine Plattform wie frisierte luftgekühlte VW-Exponate aus aller Welt. Auf mehr als 60 Seiten dreht sich dabei in dieser Ausgabe alles um den VW Bulli. Das 2016er Heft ist das umfangreichste Heft seit der Premieren-Ausgabe 2004. Detaillierte Berichte und Restaurierungstipps gehören ebenso zu jeder Ausgabe wie spannende Reportagen renommierter Motor-Journalisten.

RETRO CLASSICS bricht alle Rekorde

Die RETRO CLASSICS 2016, international anerkannt als einzigartiges Premium-Event für die Oldtimer- und Autoindustrie, hat am 20.03.16 ihre Tore geschlossen. Aussteller und Händler der weltweit bekanntesten und prestigeträchtigsten Marken, mehr als 800 Journalisten und 90.000 Besucher aus dem In- und Ausland waren zu Gast auf der Messe Stuttgart. Damit hat die 16. RETRO CLASSICS 2016 erneut die Herzen und die Aufmerksamkeit von Fachleuten und Konsumenten gewinnen und ihren Spitzenplatz als Europas größte Oldtimermesse (FKM-zertifiziert) behaupten können.

Spektakuläre Kunstflug-Figuren mit dem Heli

Die wohl spektakulärste Vorführung am Himmel bei der Airshow der Klassikwelt Bodensee wird Rainer Wilke auf einem Helikopter des Typs Bo 105 C zeigen. Der extrem routinierte Pilot fliegt seit vielen Jahren bei den Flying Bulls in Salzburg und ist einer von nur einer Handvoll Fliegern weltweit, die eine Kunstfluglizenz für Hubschrauber besitzen.

Klassikwelt Bodensee zeigt sensationellen Fund für Oldtimer-Kenner: K1 - Veritas-Prototyp, Baujahr 1947

Der „K1“, nie gehört? Nein, es ist nicht der höchste Berg im Himalaya. Es handelt sich um einen Nachkriegsrennwagen und um das vielleicht spektakulärste und interessanteste Restaurierungsprojekt, das es derzeit in Deutschland gibt und das nur wirklich gut informierten Oldtimerspezialisten und Rennsportfans etwas sagt. Die Klassikwelt Bodensee zeigt es vom 3. bis 5. Juni 2016. „Wir sind sehr stolz, dass sich Ohlinger Automobile mit diesem geschichtsträchtigen Unikat für die Klassikwelt Bodensee entschieden hat“, freut sich Messe-Projektleiter Roland Bosch.