Logo

Aktuell

Der Mercedes-Benz W124 Club ist neues Fördermitglied der Initiative Kulturgut Mobilität

Die Initiative Kulturgut Mobilität e.V. bekommt Zuwachs: Auch der Mercedes-Benz W124 Club e.V. läßt ab sofort seine Interessen von uns vertreten und wirft knapp 900 Mitglieder in unsere politische Waagschale. Damit gehen wir stramm auf die 14000 Fördermitglieder zu. Herzlich willkommen und vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen, das wir nach Kräften rechtfertigen wollen.

„Super-Sport“-Sensation im heißen Juli 1928

Das offizielle Renndebüt des Mercedes-Benz SS (Super-Sport) endet mit einem dramatischen Dreifachsieg. Rudolf Caracciola und Christian Werner gewinnen den III. Großen Preis von Deutschland am 15. Juli 1928 auf dem Nürburgring vor Otto Merz sowie dem Team Christian Werner und Willy Walb. Der Typ SS, eine Weiterentwicklung des Typ S, ist vor allem als privater Supersportwagen seiner Zeit erfolgreich.

Der Anteil von Cabriolets ist bei Oldtimern besonders hoch

Cabriolets sind bei Oldtimern besonders beliebt. Eine Auswertung der Zulassungszahlen durch den Verband der Automobilindustrie (VDA) ergab, dass zum 01.01.2018 insgesamt 134.097 offene PKW mit H-Kennzeichen zugelassen waren. Das entspricht 31,8 Prozent aller PKW-Oldtimer. Allerdings war fünf Jahre vorher noch mehr als jeder dritte Oldtimer ein Cabrio (35,1 Prozent). Beim Gesamtbestand sind lediglich 4,6 Prozent aller PKW Cabriolets (2.152.507). Die Anzahl dieser beliebten Fahrzeuggattung steigerte sich bei Fahrzeugen mit H-Kennzeichen in den letzten 10 Jahren um 120 Prozent.

Alt-Ford-Freunde e.V. neues Fördermitglied der Initiative Kulturgut Mobilität e.V.

Mit großer Freude wurde der Fördermitgliedsantrag der Alt-Ford-Freunde e.V. im Vorstand der Initiative Kulturgut Mobilität e.V. am 22.5.2018 entgegengenommen. Das überwiegend positive Mitgliedervotum bei der diesjährigen Hauptversammlung der Alt-Ford-Freunde gab den entscheidenden Ausschlag zur Zusammenarbeit. Die Initiative Kulturgut Mobilität e.V. freut sich auf die bevorstehende Kooperation und das zusätzliche "Gewicht" von 677 Mitgliedern, das die Alt-Ford-Freunde mit in die Verbandsarbeit bringen.