Logo

Die Initiative Kulturgut Mobilität e.V. ist eine unabhängige, nichtkommerzielle Interessensvertretung der Oldtimerszene. Sie setzt sich für den Erhalt des historischen mobilen Erbes und der Möglichkeit zur Teilnahme von Oldtimern am Straßenverkehr ohne staatliche Restriktionen ein.

... denn mobiles Kulturgut braucht eine Zukunft!

50 Jahre ŠKODA 1203: zuverlässiger Allround-Transporter mit Kultstatus

  • Vor einem halben Jahrhundert wurde der ŠKODA 1203 mit Frontlenker-Karosserie vorgestellt
  • Kompakter Kleintransporter wurde im tschechischen Werk Vrchlabí und im slowakischen Trnava gefertigt
  • Eigenständig designter Lastesel gehört dank zahlreicher Auftritte in beliebten tschechoslowakischen Filmen und TV-Serien fest zur Popkultur seiner Heimat

Mit Führungs-Doppel in die Zukunft

Bei einem der erfolgreichsten deutschen Oldtimer-Veranstalter steht zum 1. Oktober eine wichtige Personalie an: Andreas Herrmann wird Geschäftsführer der RETRO Promotion GmbH, die unter anderem für die weltgrößte Oldtimermesse, die Stuttgarter RETRO CLASSICS®, verantwortlich zeichnet. Nach über 20 Jahren als global agierende Führungskraft in der Automobilbranche – und seit März dieses Jahres auch als Vorsitzender des Fördervereins RetroClassicCultur e.V. – ist der Sohn von Gründer Karl Ulrich Herrmann keinesfalls ein Quereinsteiger.

Alfa Romeo 8C 2900B wird „Best of Show" in Pebble Beach

Der seit 1950 veranstaltete Concours d'Elegance im kalifornischen Pebble Beach ist einer der wichtigsten Schönheitswettbewerbe für klassische Automobile weltweit. Bei der 68. Auflage präsentierten Sammler aus 17 Ländern insgesamt 209 Fahrzeuge auf dem Golfplatz von Pebble Beach. Die Jury verlieh den Hauptpreis „Best of Show" einem Alfa Romeo 8C 2900B, ein nur insgesamt fünf Mal gebautes Coupé mit einer atemberaubenden Karosserie von Touring. Das frisch restaurierte Fahrzeug eines amerikanischen Sammlers gewann außerdem den Pokal für das „Most Elegant Closed Car" und die „Charles A. Chayne Trophy".

Weltpremiere 1978 in der Mercedes-Benz S-Klasse: 40 Jahre Anti-Blockier-System

Vom 22. bis 25. August 1978 stellen Mercedes-Benz und Bosch das Anti-Blockier-System in Untertürkheim vor. Dieses digitale Fahrassistenzsystem ist eine Weltinnovation und definiert die Partnerschaft von Fahrer und Automobil neu. In der S-Klasse der Baureihe 116 ist ABS ab Ende 1978 erhältlich. Diese Entwicklung ist vor 40 Jahren zugleich das Startsignal zu einer einzigartigen Innovationsgeschichte digitaler Assistenzsysteme, die bis zum heutigen Mercedes-Benz Intelligent Drive Next Generation führt.

20.10.2018 - Rollendes Museum München

Bereits vor der Gründung brachte der jetzige Vorstand das „Rollende Museum München“ erstmals im Jahr 2008 nach Deutschland und fungiert bis heute als Schirmherr dieser Kulturveranstaltung. Seit dieser Zeit rollen jährlich rund 100 repräsentative Oldtimer aller Altersklassen in der „Nacht der Kultur“ durch München. Dabei können viele Besucher der „Langen Nacht der Museen“ kostenlos mitfahren und so technisches Kulturgut live erleben.