Logo

Die Initiative Kulturgut Mobilität e.V. ist eine unabhängige, nichtkommerzielle Interessensvertretung der Oldtimerszene. Sie setzt sich für den Erhalt des historischen mobilen Erbes und der Möglichkeit zur Teilnahme von Oldtimern am Straßenverkehr ohne staatliche Restriktionen ein.

... denn mobiles Kulturgut braucht eine Zukunft!

Ein historischer Geburtstag – Alfa Romeo wird 110 Jahre alt

Alfa Romeo wird 110 Jahre alt. Ein Meilenstein, den bisher nur sehr wenige Automobilhersteller erreicht haben. Pünktlich zur Geburtstagsfeier am 24. Juni 2020 nimmt das Museo Storico Alfa Romeo in Arese/Italien den Betrieb wieder auf. Die Traditionsmarke lädt Fans aus der ganzen Welt ein, unter Beachtung aller aktuellen Gesundheits- und Sicherheitsrichtlinien die neuen Abteilungen des Werksmuseums zu besichtigen und exklusive Videofilme zu genießen. Alternativ können Alfisti auch online an den Feierlichkeiten teilnehmen.

Vor 70 Jahren startete ŠKODA zum einzigen Mal bei den berühmten 24 Stunden von Le Mans

  • Speziell entwickelter ŠKODA Sport mit leichter Aluminiumkarosserie basierte auf erfolgreichem Serienmodell 1101/1102 ,Tudor‘
  • Václav Bobek und Jaroslav Netušil kämpften bis zu einem Technikdefekt nach 13 Rennstunden um den ersten Platz in ihrer Klasse
  • Rückkehr des ŠKODA Sport nach Le Mans verschoben: Le Mans Classic findet aufgrund der Corona-Pandemie erst im kommenden Jahr statt

Der Triumph von Dourdan: Laurin & Klement gewann vor 115 Jahren die Motorrad-Weltmeisterschaft

  • Die Motorräder von Laurin & Klement, dem Vorläufer von ŠKODA AUTO, fuhren 1905 bei der inoffiziellen Weltmeisterschaft zu einem überragenden Erfolg
  • Václav Vondřich stand mit seiner L&K CCR nach fünf Runden auf der 54 Kilometer langen Strecke in Paris als Titelgewinner fest, František Toman rundete den Doppelsieg für Laurin & Klement ab
  • Die Marke aus Mladá Boleslav engagiert sich bereits seit 1901 erfolgreich im Motorsport

Neues, umfangreiches Restaurierungsbuch in 2 Bänden

Die Oldtimerbranche ist mittlerweile ein milliardenschwerer Wirtschaftszweig mit Millionen von Fahrzeugen und Restaurateuren, von privat bis zu großen Restaurierungsbetrieben.

Zum Thema Fahrzeugrestaurierung gibt es im deutschsprachigen Raum wenig Literatur. Manche Veröffentlichungen sind nur auf ein Thema zugeschnitten, andere wiederum decken nur ein oder wenige Arbeitsbereiche ab.

Diese neuen Restaurierungsbände sind eine Komplettbündelung vieler spannender Themen, mit neuen Autoren, daher auch mit neuen Sichtweisen und sicherlich ein Einblick wert. Für Privatrestaurateure werden die Bände ein Nachschlagewerk darstellen, welche immer wieder zu Rate gezogen werden. Aber auch gestandene Profis können sicherlich einige Tipps aus den Büchern ziehen. Die Preise sind überraschend angemessen, so dass sich der Kaufpreis bereits bei einem wertvollen Tipp lohnt.

Werksmuseum pünktlich zum 110. Geburtstag von Alfa Romeo wieder offen

Die Pandemie-bedingte Pause geht für das Werksmuseum von Alfa Romeo dem Ende entgegen. Für die Wiedereröffnung wurde ein ganz besonderer Termin gewählt: der 24. Juni 2020, der Tag, an dem die Marke ihren 110. Geburtstag feiert. Bis Sonntag (28. Juni 2020) steht das Museo Storico Alfa Romeo im Mailänder Vorort Arese ganz im Zeichen dieses Jubiläums. Aus diesem Anlass ist das Haus täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Anschließend sind Besucher bis auf weiteres nur samstags und sonntags zugelassen.

Das Lenkrad: Mercedes-Benz Museum Inside Nr. 8/2020

  • Vom reinen Steuerinstrument zur vielseitigen Schnittstelle zwischen Mensch und Fahrzeug
  • 1894 feiert das Lenkrad Premiere – davor gab es Kurbeln oder Hebel
  • 120 Jahre Lenkradentwicklung bei Mercedes-Benz
  • Exponatreihe „33 Extras“: Objekte der Automobilkultur im Mercedes-Benz-Museum

Britische Starthilfe - Volkswagen erinnert an den Beginn der britischen Treuhänderschaft vor 75 Jahren

Vor 75 Jahren, ab dem 5. Juni 1945, treten die Briten in ihre Besatzungszone ein und lösen dort US-Truppen ab. Die britische Militärregierung übernimmt in Wolfsburg die Treuhänderschaft über die Volkswagenwerk GmbH. Damit beginnt eine einzigartige Nachkriegsgeschichte. Schlüsselfigur ist der 28-jährige Major Ivan Hirst. Mit Improvisationsvermögen, Organisationstalent und enormer Weitsicht formt er den zu großen Teilen zerstörten und zur Demontage vorgesehenen Rüstungsbetrieb zu einer zivilen Fahrzeugfabrik. Die Briten stellen so die Weichen für den späteren weltweiten Erfolg des Käfers und legen das Fundament für den Volkswagen Konzern von heute. Volkswagen würdigt die Zeit der Briten mit dem Dokumentarfilm „Meine Aufgabe war klar“, in dem Ivan Hirst über seine Zeit bei Volkswagen erzählt.

Die Bulli-Republik wird verlängert

Angesichts der Auswirkungen des Corona-Virus verlängert das Volkswagen-Automuseum an der Dieselstraße in Wolfsburg die Laufzeit der wieder geöffneten Sonderausstellung „Alleskönner. 70 Jahre Bulli-Republik Deutschland“ bis zum Jahresende 2020. Zurzeit finden noch letzte Abstimmungen mit den zahlreichen Leihgebern der Exponate über die Marken des VW-Konzerns hinaus statt.