Logo

Die Initiative Kulturgut Mobilität e.V. ist eine unabhängige, nichtkommerzielle Interessensvertretung der Oldtimerszene. Sie setzt sich für den Erhalt des historischen mobilen Erbes und der Möglichkeit zur Teilnahme von Oldtimern am Straßenverkehr ohne staatliche Restriktionen ein.

... denn mobiles Kulturgut braucht eine Zukunft!

50 Jahre Toyota Celica: Sportliche Stilikonen und unschlagbar schnelle Rallyestars

Mit dem formvollendeten Hardtop-Coupé Celica feierte Toyota im Oktober 1970 die Neu-Entdeckung des familientauglichen Sportwagens für erschwinglichen Fahrspaß. Über sieben Generationen blieb der Toyota Celica ein Siegertyp, der in 4,1 Millionen Einheiten zum meistverkauften asiatischen Sportcoupé avancierte. Damit nicht genug: Im Motorsport zählt der Celica mit sechs Rallye-WM-Titeln zu den erfolgreichsten WRC-Racern aller Zeiten. Seine adrenalinhaltige DNA gab der Toyota Celica weiter bis zum neuen GR Supra (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,5-6,3 l/100 km), startete doch 1978 der erste Supra als Celica Supra. Eine Hall of Fame finden die schönsten und schnellsten Celica in der Toyota Collection, der großen Klassikersammlung auf dem Gelände von Toyota Deutschland. Lesen Sie weiter in der Rubrik Historische Mobilität.

65 Jahre DS: Einblicke in die Geschichte der DS von Charles de Gaulle

Vor genau 65 Jahren wurde die DS 19 auf dem Pariser Automobilsalon erstmals der Öffentlichkeit präsentiert und schrieb von Beginn an automobile Geschichte. Anlässlich dieses Jubiläums taucht DS Automobiles in ein wichtiges Stück DS Geschichte ein und gibt Einblicke in die besondere Beziehung des französischen Staatsoberhaupts Charles de Gaulle zu seinen DS Fahrzeugen. Als Widerstandskämpfer und Präsident prägte de Gaulle nicht nur ganz Frankreich, sondern auch die Geschichte der DS. Seine Liebe zur avantgardistischen Ikone, das Überleben eines Terrorangriffs dank seiner DS und die gepanzerten Staats-DS sind Teil dieser speziellen Verbindung. Lesen Sie weiter in der Rubrik Historische Mobilität.

Stromlinienförmige Markenikone: Der ŠKODA 935 DYNAMIC feiert seinen 85. Geburtstag

  • Markant gestalteter Prototyp mit stromlinienförmiger Karosserie spiegelte 1935 besonderes Stilempfinden und hohe technische Kompetenz der tschechischen Ingenieure wider
  • Schon in den 1930er-Jahren setzte ŠKODA bei der Konstruktion des 935 DYNAMIC auf optimale Aerodynamik und Leichtbau
  • Nach aufwändiger Restaurierung gehört der ŠKODA 935 DYNAMIC heute zu den auffälligsten Fahrzeugen in der Sammlung des ŠKODA Museums in Mladá Boleslav

Zugpferd des Wirtschaftswunders: Premiere für Mercedes-Benz L 319 und O 319 vor 65 Jahren

Mitten im steilsten Aufschwung des deutschen Wirtschaftswunders präsentiert Mercedes-Benz 1955 vor 65 Jahren ein vielseitiges Talent mit Stern: Der Transporter L 319 und der kompakte Omnibus O 319 treffen perfekt den Bedarf von Gewerbetreibenden aller Branchen und Hilfsdiensten. In der Produktionszeit bis 1968 steigt die in vielen Varianten hergestellte Baureihe 319 zum Marktführer ihrer Klasse auf. Heute setzt der Sprinter, mittlerweile in der dritten Generation auf dem Markt, die damals begründete Nachkriegstradition mit einem breiten Angebot von Fahrzeugvarianten fort. Lesen Sie weiter in der Rubrik Historische Mobilität.

Vor 35 Jahren: Das T-Modell der Baureihe 124 hat Premiere

Vor 35 Jahren schreibt Mercedes-Benz eine Erfolgsgeschichte fort: Das T-Modell der Baureihe 124 hat auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main vom 12. bis 22. September 1985 Premiere. Es ist die erste Kombinationslimousine der Marke, die den Namen E-Klasse tragen wird, und das zweite T-Modell in der Geschichte der E-Klasse überhaupt. Das T-Modell, „T“ steht für „Tourismus und Transport“, ist eng mit der im Dezember 1984 vorgestellten Limousine verwandt. Später ergänzen noch Coupés (1987) und Cabriolets (1991) als eigenständige Karosserieformen die Baureihe 124. Außerdem gibt es Limousinen mit langem Radstand und Fahrgestelle für Sonderaufbauten mit kurzem und langem Radstand. Bis zum Jahr 1996 werden im Mercedes-Benz Werk Bremen insgesamt 340.503 Exemplare des Lifestyle-Kombis gebaut. Längst hat sich der S 124, so die interne Bezeichnung, als beliebter Young Classic mit Kultfaktor und hohem Nutzwert etabliert. Lesen Sie die Geschichte des W124 hier weiter.

Das Gebetbuch: Mercedes-Benz Museum Inside Nr. 15/2020

  • Detaillierte Streckeninformationen für Straßenrennen und Rallyes
  • Der Kopilot „betet“ dem Fahrer die Angaben für die schnellstmögliche Fahrt vor
  • Paradebeispiel ist der überragende Sieg von Stirling Moss und Denis Jenkinson bei der Mille Miglia 1955 mit dem Mercedes-Benz 300 SLR Rennsportwagen
  • Exponatreihe „33 Extras“: Objekte der Automobilkultur im Mercedes-Benz Museum

Die Bulli-Republik wird verlängert

Angesichts der Auswirkungen des Corona-Virus verlängert das Volkswagen-Automuseum an der Dieselstraße in Wolfsburg die Laufzeit der wieder geöffneten Sonderausstellung „Alleskönner. 70 Jahre Bulli-Republik Deutschland“ bis zum Jahresende 2020. Zurzeit finden noch letzte Abstimmungen mit den zahlreichen Leihgebern der Exponate über die Marken des VW-Konzerns hinaus statt.

Neuzugänge bei „Mythos Alfa Romeo“ im Technik Museum Sinsheim: Drei Nordschleifen-Rekordfahrzeuge ergänzen Sonderausstellung

Seit letztem Herbst hat die Sonderausstellung „Mythos Alfa Romeo“ im Technik Museum Sinsheim Tausende von Fans der italienischen Marke begeistert. Jetzt verzeichnet die rund 40 Exponate umfassende Schau drei Neuzugänge. Alle drei haben Rundenrekorde auf der legendären Nordschleife des Nürburgrings aufgestellt. Alfa Romeo 4C, Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio und Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio umrundeten die „grüne Hölle“, wie sie der ehemalige Formel-1-Weltmeister Jackie Stewart nannte, schneller als ihre Konkurrenten im Fahrzeugsegment.