Logo

Mal was nettes zwischendurch

Mehr
16 Jahre 3 Monate her #7904 von Ralf

nebst der nicht erforderlichen AU ...


Jo mei, die Papiere waren halt nicht in Blindenschrift ausgestellt.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Jahre 3 Monate her #7905 von RaiOrz
Okay, Verhandlungsbasis: Soll er die Innenausstattung behalten, genauso wie den HiFi Schrott. Ob man dann das Auto umsonst bekommt?

Edit: Les ich das richtig? Bezieht sich das Wertgutachten nur auf die Innenausstattung und auf die HiFi Anlage? Lustige Sachen gibt es.

Rainer

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Jahre 3 Monate her #7906 von ROLAND
Moment , ist dass nicht Michael´s neue Errungenschaft !!
Natürlich die B-Binder für die B-W Landesregierung !!
Toll Michael ich spendiere das Porto , wenn du sie verschickst.
ROLAND :lol:

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Jahre 3 Monate her #7907 von VOLVO aG

Moment , ist dass nicht Michael´s neue Errungenschaft !!
Natürlich die B-Binder für die B-W Landesregierung !!
Toll Michael ich spendiere das Porto , wenn du sie verschickst.
ROLAND :lol:

Roland,

das verstehe ich überhaupt nicht! Was sind B-Binder?

Michael

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Jahre 3 Monate her #7908 von Ralf
Er meint die gelben Dinger mit den schwarzen Punkten ...

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Jahre 3 Monate her #7909 von VOLVO aG
Habe begriffen.


Der Blindenführhund dient der blinden oder der sehbehinderten Person als Navigation im Alltag. Er kann Bordsteine, Boden-, Seiten-, und Höhenhindernisse anzeigen und seinen Menschen um diese Hindernisse herumführen. Außerdem, um nur einige Beispiele zu nennen, zeigt er seinem Menschen, wo sich der Ampeldrückknopf , der Briefkasten, eine freie Sitzgelegenheit in der Straßenbahn oder der Bankautomat befindet. Er führt seinen Menschen sicher und auf direktem Weg zur Türe beim Verlassen eines Restaurants und zur ihm bekannten Apotheke.
Sie können in der Hundeschule Solveig Burauen einen Blindenführhund ausbilden lassen.
Der Hund wird nach Ihren speziellen Lebensumständen und Bedürfnissen ausgesucht und individuell für Sie ausgebildet.

Letzter Absatz des Zitats: TÜV- und DEKRA-Hunde?

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Jahre 3 Monate her #7910 von Ralf
Die Idee ist genial - man kann Hunde bestimmt auch zum Erschnüffeln von Rost abrichten ...

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Jahre 3 Monate her #7911 von Mario

Habe begriffen.


Nö Michael, hast Du nicht !

Ich bekomme heute JEDES Auto auf H - Kennzeichen, solange es nur 30 Jahre alt ist und einigermassen durch den TÜV kommt.

Da hilft auch ein Blindenhund nichts, warum auch ? Wenn ich mal so mutmaßen darf haben wir in 10 Jahren ein Verhältnis von H - Kennzeichen zu regulären Zulassungen von 20 / 80

Aber wer von uns würde jetzt ernsthaft etwas dagegen haben ???

:lol: :lol: :lol:

Viele Grüße

Michael aus München

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Jahre 3 Monate her #7912 von RaiOrz

Wenn ich mal so mutmaßen darf haben wir in 10 Jahren ein Verhältnis von H - Kennzeichen zu regulären Zulassungen von 20 / 80

Aber wer von uns würde jetzt ernsthaft etwas dagegen haben ???

Wenn das in 10 Jahren bedeutet das innerhalb der dann zugelassenen H-Fahrzeuge 90% aus den Baujahren 1978 bis 1987 stammen, dann hätte ich sehr wohl was dagegegen. Ich nenne jetzt mal nicht als Grund das durchgängig geschmacklos einheitliche Plastikdesign dieser Baujahre (denn das ist in meinen Augen auch nicht viel schlimmer als in dem Jahrzehnt davor). Nein, vielmehr ist es genau das was unsere Feinstaub-Gegner befürchten, denn dann wären all die (heutigen Gebraucht-)Fahrzeuge, für die es heute schon Nachrüstungen gibt, von den Selbigen Aufgrund des H-Kennzeichens befreit.

Rainer

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Jahre 3 Monate her #7913 von Ralf

Aber wer von uns würde jetzt ernsthaft etwas dagegen haben ???


Ich zum Beispiel. Denn dafür ist das H-Kennzeichen nicht da. Und die Prüforganisationen auch nicht - seit 1.3. sind leider viele Prüfer auf die Menschheit losgelassen worden, deren Fachkunde und Interesse an der Materie ein gewisses Ausbaupotenzial bietet. Dieses Problem ist aber auch den Prüforganisationen bewusst, die arbeiten gerade hinter den Kulissen massiv daran.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.423 Sekunden