Logo

Werbung für Werkstatt, aber wie?

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #45190 von Sikiz
Mein Onkel hat eine kleine Werkstatt in Halle und wir sind jetzt auf der Suche nach Tipps, wie wir eine gute Werbung für die Werkstatt machen können, hat jemand vielleicht Tipps dazu?

LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #45191 von VOLVO aG
Halle an der Saale vermutlich.
Doch welches Gewerk: Küfer wäre für die Lage Saale-Unstrut ja nicht schlecht, Maler und Lackierer, Fensterbauer, gar das Umfeld Kfz?
Bezüglich der kundenspezifischen Werbung wären doch nähere Details notwendig.
Für Glaser könnte ich mir gut vorstellen: "Immer der klare Durchblick"...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #45192 von Sikiz
Danke für deine Antwort, ich habe eine KFZ Werkstatt! :) Möchte gerne was online lieber machen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #45193 von Johnny Burnette
die beste Werbung ist wenn man gute und günstige Arbeit macht und obendrein nett zu den Kunden ist auch wenn sie nur für Kleinigkeiten kommen. Das spricht sich dann recht schnell rund und der Kundenkreis wächst!!! ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #45194 von VOLVO aG

Sikiz schrieb: Danke für deine Antwort, ich habe eine KFZ Werkstatt! :) Möchte gerne was online lieber machen.

Keine Plakate oder Zeitungsbeilagen etc.Somit eine Web-Programmierung mit Java oder anderen Skripten.
Als Text vielleicht: "Wir haben immer die zündene Idee!" Wirklich tauglich im Bereich Automobil.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #45195 von VOLVO aG

Johnny Burnette schrieb: die beste Werbung ist wenn man gute und günstige Arbeit macht und obendrein nett zu den Kunden ist auch wenn sie nur für Kleinigkeiten kommen. Das spricht sich dann recht schnell rund und der Kundenkreis wächst!!! ;)

Könnte was Wahres dran sein; Dann sollte sich das Geschäft geradezu expontienell entwickeln. Vgl. 1 Seerose, 2 Seerosen, 4 Seerosen usw., oder aber die nette Legende mit den Reiskörnern auf dem Schachbrett.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #45196 von Johnny Burnette
mein alter Herr sagte immer du mußt besser sein als die anderen und einen Groschen billiger dann klappts und irgendwie hatte er Recht.
Mein Grossvater hatte übrigens eine Küferei!!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #45197 von VOLVO aG

Johnny Burnette schrieb: mein alter Herr sagte immer du mußt besser sein als die anderen und einen Groschen billiger dann klappts und irgendwie hatte er Recht.
Mein Grossvater hatte übrigens eine Küferei!!!

Schade dass diese Handwerkskunst nahzu ausgestorben ist. Wurden die eichernen Fassdauben einst nicht mühevoll bearbeitet, gebogen, dann mit Stahlbändern versehen? Jedendfalls ging das über Jahrhunderte gut; das sogar ohne jegliche Dichtmassen. Aber gut, oder vielmehr nicht gut: Denn das Drechslerhandwerk steht inzwischen auch auf der "Roten Liste".
Ich weiß schon, dass das am Thema bezüglich der Kfz-Werbung vorbeigeht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #45198 von Johnny Burnette
ja das war ne tolle Handwerkskunst und im Betrieb meines Grossvaters wurden neben Kellerarbeiten und weinkommission bis 1958 von Hand mit wenigen Maschinen Holzfässer produziert aber wer will das heute noch bezahlen? Früher war Handwerksarbeit noch erschwinglich das kann man aber heutzutage vergessen. Mein Vater machte dann in seinem Betrieb nur noch Kellereiarbeiten und weinkommission und mein Onkel war für Kommission zu strack und verrichtete nur Kellereiarbeiten und das starb dann auch in den 70ern wobei unsere Weinkommission heute noch läuft unter meinem Bruder.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 2 Monate her #45199 von VOLVO aG
Hin oder her: Den ultimativen Leitsatz hat Sikiz entweder gefunden oder aber noch nicht.
Im Weinausbau sind inzwischen Edelstahtanks auf dem Vormarsch; die freigesetzten Tannine eines Fasses kann man ja getrost durch Eichenspäne aus der Spanplattenindustrie vorgaukeln;.gemäß Lebensmittelrecht ja auch nicht verboten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.094 Sekunden