Logo
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Loctite A.A.V. und Welseal - Dichtmasse

Loctite A.A.V. und Welseal - Dichtmasse 5 Jahre 3 Wochen her #41688

  • Willi
  • Willis Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 356
  • Dank erhalten: 4
Hallo,

Loctite A.A.V. und Welseal - Dichtmasse sind Begriffe aus meinem Werkstatthandbuch und für eine anstehende Reparatur brauche ich beide Produkte , bzw. Ersatzprodukte
Loctite A.A.V. entspricht lauf meinen Infos einer Schraubensicherung hochfest, z.B. Loctite 270

Für Welseal Dichtmasse habe ich nichts wirkliches gefunden außer Silikonmasse zum Abdichten ? Ja, Silikon gibt es wie Sand am Meer zum Fenster , Türen, Badewanne usw. abdichten,für Körperinhalte :woohoo: aber für ein Auto ? Die Wesal Dichtmasse soll im Differential in eine Nut, in die nacher ein Simmerring reinkommt der ( natürlich ) Öl abhalten soll.

Wer kennt Ersatzprodukte ?

Grüße, Willi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Loctite A.A.V. und Welseal - Dichtmasse 5 Jahre 3 Wochen her #41689

  • arondeman
  • arondemans Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 987
  • Dank erhalten: 38
Ich hatte im letzten Winter mal mit Triumph TR3 und 4 zu tun und bin dabei auch auf Wellseal-Dichtmassen gestoßen. Das muss es auch aus deutschen Quellen geben (wie ich damals auf irgendeiner Website feststellte). Google mal ein bisschen - du wirst sicher fündig werden.

Gruß
S.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Loctite A.A.V. und Welseal - Dichtmasse 5 Jahre 3 Wochen her #41690

Willi schrieb:
Hallo,



Für Welseal Dichtmasse habe ich nichts wirkliches gefunden außer Silikonmasse zum Abdichten ? Ja, Silikon gibt es wie Sand am Meer i


Silikon, ist das nicht um Titten zu vergrößern??? ;)


Den blechernen Rand eines Simmering setze ich immer mit Gewindedicht aus der Tube ein, geht aber auch mit Hylomar. Ich habe damit noch nie schlechte Erfahrungen gemacht.

J.B.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Loctite A.A.V. und Welseal - Dichtmasse 5 Jahre 3 Wochen her #41691

  • VOLVO aG
  • VOLVO aGs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 7032
  • Dank erhalten: 78
Hallo Willi,

hier der Link zu Henkel: www.loctite.de/produkte-28320.htm

Viele Grüße
Michael

PS: Vydra+Herr in Stetten sollten's besorgen können.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Loctite A.A.V. und Welseal - Dichtmasse 5 Jahre 3 Wochen her #41692

  • Willi
  • Willis Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 356
  • Dank erhalten: 4
Hallo,

ja, Hylomar habe ich noch in der Schublade liegen. Werde ich es damit versuchen. Wird schon passen.

Danke,

Grüße , Willi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Loctite A.A.V. und Welseal - Dichtmasse 5 Jahre 3 Wochen her #41693

  • arondeman
  • arondemans Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 987
  • Dank erhalten: 38
Wili, lies doch mal diesen Thread hier nach:
www.offroadforen.de/vb/archive/index.php/t-65866.html
Und zwar den Beitrag von "twinshocker" vom 20.3.09.

Nach der Beschreibung muss Wellseal sowas wie Atmosit oder Curil sein (sinnvollerweise in der nicht aushärtenden Ausführung, also Curil T).
Ob die Anwendungsbereiche und Belastungsdaten mit denen von Hylomar identisch sind, müsste man erst noch recherchieren (Datenbläter zu Wellseal gibt's sicher irgendwo online, wenn auch vielleicht nur auf Englisch).

Gruß
S.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Loctite A.A.V. und Welseal - Dichtmasse 5 Jahre 3 Wochen her #41694

  • Willi
  • Willis Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 356
  • Dank erhalten: 4
Hi Stefan,

ist ja spannend : im Werkstatthandbuch wird immer von Welseal gesprochen ( deutsche Version ) , unter Wellseal kommt man viel , viel weiter. Letzendlich muß es eine nicht aushärtende Dichtmasse sein, die sinnvoller weise ölresistent ist. Das Differetial wird bestimmt nicht heißer als 100° und das erfüllen alle.

Danke mal,

Grüße, Willi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Loctite A.A.V. und Welseal - Dichtmasse 5 Jahre 3 Wochen her #41695

Atmosit ist eigendlich Scheissdreck!

Der einzige Vorteil den es mitbringt es war früher Kraftstoffressistent was ich ihm aber bei den modernen Kraftstoffen nicht mehr zutraue.

Am Differenzial kann man auch das normale Curil zum Einsetzen eines Simmerrings benutzen. Was soll da schon passieren? ;)

J.B.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.049 Sekunden