Logo
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Nachrüstprojekt: intelligente elektr. Zündanlage

Aw: Nachrüstprojekt: intelligente elektr. Zündanlage 10 Jahre 10 Monate her #22553

  • spitzerer
  • spitzerers Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 498
  • Dank erhalten: 17
Ja, RaiOrz,

das ist korrekt, was Du da schreibst.

Aber was Du nicht wissen kannst, wenn Du diese Zeit nicht erlebt hast:

in den 60er Jahren ging die Tendenz in Richtung "Hochleistungs-Motor", d.h. mit möglichst wenig Hubraum möglichst viel PS erzeugen.

Das war die Zeit von NSU TT/TTS, GLAS 1004/1204/1304TS , Renault 8 Gordini, Steyr-Puch 650TR,
diversen Fiat-Abarth, BMW tii, Simca Rallye usw. - JEDER Hersteller hatte damals mindesten einen "Heissen Ofen" im Programm.

Mit Serien-Motoren (ohne Aufladung) näherte man sich den 100PS/Liter Hubraum, was vorher reinen Rennmotoren vorbehalten waren.

Diese "Power"-Mobile waren hoch verdichtet daher meist auf 98 Oktan angewiesen und holten die Leistung rein über die Drehzahl - irgendwas zwischen 7000 und 8000/min als Limit war da normal und unter 4000/min kam nur heisse Luft ... .
Hier waren nicht nur Fliehkraft-Versteller zwingend, auch "Unterdruck-Versteller", um überhaupt einen "Leerlauf" hinzubekommen, wurde unter 1500/min die Zündung im 10-18 Grad auf OT zurückgenommen.
Ohne einen "Nachrüst-Ölkühler" konnte man diie Motoren auf der Autobahn reihenweise Schlachten.

Nochmal; das waren keine Rennautos, sondern SERIE !!
Für diese Fahrzeuge wanderten die Hochleistungs-Zündspulen vom Rennsport in die Serien-Fahrzeuge, den beiden Lasten gemeinsam - hohe Verdichtung und schnellste Zündfolge - waren die damaligen Serien-Spulen restlos überfordert.

Und sogar die kreuzbraven Opel-Motoren wurden mit solchen Zündspulen obenrum etwas "lebhafter" - zumindest in der Einbildung der Besitzer. Flower Power, Woodstock, Vietnam, Easy Rider, Dutschke und Teuffel - das war damals angesagt.

Gruss
Wolfgang
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Nachrüstprojekt: intelligente elektr. Zündanlage 10 Jahre 10 Monate her #22554

  • goggo
  • goggos Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2804
  • Dank erhalten: 12
spitzerer schrieb:
@Goggo: halt bitte endlich die Klappe, Spezial-Goggo-Zündanlagen gibt es wie Sand am Meer!!
Keine Super-Sprzial-Goggo-Lösung ist hier gefragt, sondern was Allgemeingültiges.

Zuerst war eine 3Zylinder Lösung gesucht worden... klappe halten tu ich sowieso da hier nur geschrieben werden kann...

Zum schalten sind IGBTs ned schlecht

de.wikipedia.org/wiki/IGBT

vorteil auch SPEZIELL fürs Goggo oder auch andere Fahrzeuge man könnte auch verschiedene Relais mit dem Bauteil ersetzen (Beim GOGGO) die Dynastart vorrichtung.... nur so als Idee...

:woohoo: :woohoo:
Letzte Änderung: 10 Jahre 10 Monate her von goggo.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Nachrüstprojekt: intelligente elektr. Zündanlage 10 Jahre 10 Monate her #22559

  • RaiOrz
  • RaiOrzs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 830
  • Dank erhalten: 6
@ Goggo: nicht ärgern lassen, Helmut. Btw: Du werkelst doch auch mit "unterschiedlichster Materie" herum. Ich errinnere mich an einen Beitrag im LuFo bezüglich Nachfertigung von Kunststoffteilen (Silikonform, 2K Gießen, etc.). Ich wollte Dich damals fragen mit welchen Produkten du gute erfahrung gemacht hast. Zwischenzeitlich verfüge ich hier über einen 3D Drucker (Ich denke du weißt was man damit alles anstellen kann...)

@Wolfgang: Danke für die ausführliche Info. Die von dir genannte Entwicklung in den 60ern (hohe Drehzahl bei kleinem Hubraum) habe ich (gebohren 1960) nie bewußt verfolgt, weil mich schon seit Kindesalter eigentlich immer nur noch ältere Autos interessierten (Außerdem hasse ich das Geräusch von hochdrehenden Motoren, deshalb bezog ich den Begrif "Racing" auf die Motordrehzal...)

Aber, okay. Wenn wir jetzt über eine computergesteuerte, universell einsetzbare Zündungung sprechen, dann sollte sie auch stärkere, schnelle Zündspulen unterstützen. Ich will solche aber trotzdem nicht als ein "muß" bei einer Umrüstung haben wollen.

@Thomas: Die Vorwiederstand-Lösung mit 6Volt Zündspulen in 12Volt Autos hat, neben der verlorenen Wäreenergie im Wiederstand, noch einen anderen Nachteil: Sie ist absolut ungeregelt. Durch überbrücken des Wiederstandes beim anlassen wird zwar die Spannung angehoben, aber wie hoch ist unbekannt, denn je nachdem wieviel Strom der Anlasser zieht und wieviel Energie die Batterie noch hat, schwankt dieser Wert immer noch extrem und liefert daher alles andere als Idealwerte.

Man könnte aber anstelle des Wiederstandes, mit heutiger Technik, eine elektronische Regelung einsetzen, die die 12Volt immer auf genau 6Volt regelt. Da ich aber meine Anlage auch in 6 Volt Autos betreiben möchte, scheidet diese Lösung (alleine) aus. Daher meine Idee: die 12 (oder6) Volt nicht stabil absenken, sondern stabil anheben, so das, egal ob in 12 oder 6Volt Autos, die Zündspulenschaltspannung auf jeden Fall, auch beim anlassen immer gleich bleibt.

Rainer
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Nachrüstprojekt: intelligente elektr. Zündanla 10 Jahre 10 Monate her #22560

  • Ralf
  • Ralfs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2551
  • Dank erhalten: 15
*räusper*
Früher gab's genau dafür die Bosch rot - das war eigentlich eine 9V-Zündspule, die beim Anlassen direkt vom Bordnetz und beim Fahren über einen Vorwiderstand betrieben wurde. Der führt nüchtern betrachtet zu keinem nennenswerten Strom-Mehrverbrauch, der Vorwiderstand wird im Betrieb kaum warm. Das sind allenfalls 5 - 10 Watt (von denen übrigens, wenn eine Bosch Blau mit höherem Innenwiderstand verwendet würde, auch noch ein Teil in der Spule verheizt würde), soviel Reserve sollte selbst die rachitischste Elektrik haben.
Grüße
Ralf
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Nachrüstprojekt: intelligente elektr. Zündanlage 10 Jahre 10 Monate her #22562

  • alex0469
  • alex0469s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 682
  • Dank erhalten: 1
RaiOrz schrieb:
Man könnte aber anstelle des Wiederstandes, mit heutiger Technik, eine elektronische Regelung einsetzen, die die 12Volt immer auf genau 6Volt regelt. Da ich aber meine Anlage auch in 6 Volt Autos betreiben möchte, scheidet diese Lösung (alleine) aus. Daher meine Idee: die 12 (oder6) Volt nicht stabil absenken, sondern stabil anheben, so das, egal ob in 12 oder 6Volt Autos, die Zündspulenschaltspannung auf jeden Fall, auch beim anlassen immer gleich bleibt.

Rainer

Mit dem LM3478 von national sollte das gut gehen.

www.national.com/pf/LM/LM3478.html

Gruß Alex
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Nachrüstprojekt: intelligente elektr. Zündanlage 10 Jahre 10 Monate her #22563

  • RaiOrz
  • RaiOrzs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 830
  • Dank erhalten: 6
Wieso *räusper*? ... okay, seh ich ein,... wegen meiner Unwissenheit...

Nun gut. Da ich Lernfähig bin, weiß ich jetzt das es drei verschiedene (ideal) Spannungen für Zündspulen gab:
12Volt, 6 Volt und für Bosch-rot, 9 Volt. Gibt es noch mehr ?

Es wird dann wohl das beste sein die Schaltung so zu ändern das diese Spannung bei der Installation des Gerätes fix voreinstellt werden kann.

Thema Zündzeitpunkt:
Wo findet man aussagekräftige Tabellen oder Diagramme zu (möglichst alten) Motoren, aus denen der Zündzeitpunkt bei verschiedener Drehzahl/Last hervorgeht. Am besten wären Diagramme die leistungs- und/oder verbrauchsoptimiert sind.

Und wie sieht es aus wenn zusätzlich die Spritmenge (z.B. durch Luftbeipass) geregelt wird (Infos zu modernen Motoren interessieren mich dabei nicht wirklich, sondern primär nur die Möglichkeit alte und sehr alte Technik zu optimieren).

Btw: Was haltet Ihr von der Möglichkeit des "Doppelfunkens" (also zwei Zündungen kurz hintereinander) und was ist der Sinn, bei manchen Anlagen testweise Dauerfunken zu erzeugen?

Rainer
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Nachrüstprojekt: intelligente elektr. Zündanlage 10 Jahre 10 Monate her #22564

  • RaiOrz
  • RaiOrzs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 830
  • Dank erhalten: 6
alex0469 schrieb:
Mit dem LM3478 von national sollte das gut gehen.

www.national.com/pf/LM/LM3478.html

Gruß Alex

Hey, klasse. Das liest sich echt gut, ist preiswert und der link hat gleich einen Online-Schaltungsdesigner.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Nachrüstprojekt: intelligente elektr. Zündanlage 10 Jahre 10 Monate her #22566

  • alex0469
  • alex0469s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 682
  • Dank erhalten: 1
Kaufen ist bei den Teilen schwierig weil man einzelne Stück nicht bekommt aber man darf 1 mal die Woche 5 Stück als Muster anfordern.

Gruß Alex
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Nachrüstprojekt: intelligente elektr. Zündanlage 10 Jahre 10 Monate her #22567

  • RaiOrz
  • RaiOrzs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 830
  • Dank erhalten: 6
Dann reichen die Muster ja fürs erste :laugh: .Aber ansonsten mach dir keine sorgen. Die würde ich auch für "zum kaufen" bekommen. Hab schon IC´s bezogen, für die es noch nichteinmal Datenblätter gibt...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.045 Sekunden