Logo
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Stuttgart

Stuttgart 3 Monate 3 Wochen her #44842

  • buick
  • buicks Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 68
  • Dank erhalten: 4
Macht zweimal nix, kommt nämlich in die Landeskasse. :evil:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Stuttgart 3 Monate 3 Wochen her #44846

  • VOLVO aG
  • VOLVO aGs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 7043
  • Dank erhalten: 78
Kostenneutral ist es trotzdem nicht. Mal sehen, wie dieses Spielchen noch weitergehen wird. Stuttgart ist ja durchaus experimentierfreudig; erst unlängst wurde Filtersäulen von Mann und Hummel aufgestellt, der Straßenbelag vor der Messstation Neckartor durch einen neuartigen durch STRABAG AG ersetzt, der Stickoxide in Stickstoffnitrat umwandelt, das bei den nächsten Niederschlägen in die Kanalisation fließt. Gut so; dann muss man sich über das Problem der Überdüngung in der Landwirtschaft auch keine Sorgen mehr machen. Nachdem die Brühe dann zum Hauptklärwerk fließt, ein wenig der Nachbehandlung und Produkte wie z. B. Distickstoffmonoxid [Lachgas], das wiederum als Treibhausgas gilt... Macht aber wiederum auch nix.
Irgendwie auch seltsam, dass in diesem Wunderbelag Titandioxid [Titanweiß] mit verbaut wird. Im Grund das beste Weißpigment - Brechungsindex, Alterungsbeständigkeit - auf dem Markt, enthalten in Farben, Lacken, Druckfarben, Papieren, Kunststoffen, Kosmetika, Zahnpasten... Dieses wollte die EU nun als canzerogen einstufen und vom Markt verschwinden lassen; irgendwie scheint dieser Versuch nicht zu gelingen. Und wieder nix.
Und die Mogelpackung E-Mobilität, kohlenstoffdioxidneutral... Der TESLA ist es nicht, andere sind's auch nicht.... Und nochmals wieder nix. Kann die Deutsche Bahn AG noch so oft behaupten, wie es deren Vorstand möchte, sie fahre mit Ökostrom. Das kann vielleicht die VY (Norwegische Staatsbahn) für sich in Anspruch nehmen...
Irgendetwas läuft da unrund im System, und das macht nicht nix.

Da capo al fine [Musik]: Das Ende scheint jedoch noch nicht erreicht zu sein; wir werden sehen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Stuttgart 1 Monat 1 Woche her #44894

  • BJ43
  • BJ43s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 884
  • Dank erhalten: 47
Heute FAZ ... 14.07.2019,wahrscheinlich in einigen Stunden nur bezahlbar lesbar.
Ebenfalls lesbar In der heutigen FAS- Druckausgabe./Wirtschaftsteil,
gibt´s am Bahnhofskiosk., nehmt´s Fahrrad und nicht die U-Bahn... ungesund,hust.hust, Lanz Bulldog ging auch. :) )

Stickoxide : Das TÜV-Gutachten zu den Messstationen ist voller Lücken
Die Stickoxid-Messstationen stehen richtig, sagt die Umweltministerin. Das muss man ihr nicht glauben. Schließlich entschieden die Prüfer in vielen Fällen nur nach Aktenlage und waren gar nicht vor Ort. .....
.....
Vergangenen November dokumentierte die F.A.S. eine Reihe von Messstationen, die eine wichtige Vorgabe der Europäischen Union nicht erfüllten: den Mindestabstand zur nächsten Kreuzung. In der Richtlinie steht: Soweit möglich, müssen die Messstationen in einem Abstand von mindestens 25 Metern von der nächsten Kreuzung aufgestellt werden, damit die Messwerte nicht vom Anfahrverkehr vor der Kreuzung künstlich nach oben getrieben werden, sondern für eine längere Strecke an der Straße gelten. Schon eine oberflächliche Recherche allerdings zeigte einige Messstationen, die nicht einmal diesen Abstand einhielten– zudem meldete die F.A.S., dass sich mehrere Verkehrs- und Umweltministerien, vor allem unter grüner Führung, gegen eine Überprüfung der Messstationen sperrten....*
www.faz.net/aktuell/wirtschaft/auto-verk...uecken-16283494.html
z.B Mainz.
" In der Landeshauptstadt gibt es nur eine Messstation, an der der Stickoxid-Grenzwert überschritten wird, sie hält die Abstandsvorgabe nicht ein. Darüber hat die F.A.S. im vergangenen Herbst berichtet, doch unter den 21 problematischen Messstationen in diesem Gutachten, die besonders betrachtet werden, taucht sie gar nicht auf....
BERLIN:
Hier zeigt die Station an der Silbersteinstraße in Neukölln die höchste Stickoxid-Belastung im ganzen Stadtgebiet – und gerade diese Station steht nicht richtig, wie selbst die Autoren des Gutachtens einräumen. Es habe keinen geeigneten Aufstellort in größerer Entfernung zur Kreuzung gegeben, heißt es im Gutachten. Dabei sieht der Gehweg 20 Meter weiter nicht anders aus. Konnte die Messstation wirklich nicht anderswo stehen? Auf Fragen nach Alternativstandorten antwortet der TÜV nicht: Es sei nicht sein Auftrag gewesen, andere Standorte zu prüfen. Ein bemerkenswerter Satz, wo doch die EU Abweichungen von den Mindestabständen nur dann erlaubt, wenn es nicht anders geht."

Wetere Beispile in dem Artikel: Frankfurt,München
".....Die höchsten Feinstaub-Belastungen finden sich immer wieder in U-Bahn-Stationen, wo der Bremsabrieb der Züge eingefangen wird und nicht an die frische Luft kann."
Letzte Änderung: 1 Monat 1 Woche her von BJ43.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Stuttgart 1 Monat 1 Woche her #44895

  • VOLVO aG
  • VOLVO aGs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 7043
  • Dank erhalten: 78
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Stuttgart 1 Monat 4 Tage her #44897

  • BJ43
  • BJ43s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 884
  • Dank erhalten: 47
VOLVO aG schrieb: "....die Auspufffetischisten randalieren vor allem in Stuttgart :... sind`s mehr als sieben Schwaben, Volvo?


.... und die U-Bahn Fetischisten ... fallen unten reiheweise um....hust,hust.... that´s life.

Ein Lanz Eilbulldog muss her.... "obbe gehts Lebbe weider." * :)


*obs de Johann Wolfgang odder de Stepi gebabbelt hat.. keine Ahnung
Letzte Änderung: 1 Monat 4 Tage her von BJ43.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Stuttgart 1 Monat 7 Stunden her #44898

  • VOLVO aG
  • VOLVO aGs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 7043
  • Dank erhalten: 78
Herr Peter,
herzlichen Glückwunsch zu dieser wundervollen Abbildung bezüglich der Sieben Schwaben. Darauf haben wir im Südweststaat schon lange gewartet. Banksy - das Original - gäbe es in der Staatsgalerie zu bewundern; jedoch leider nicht animiert. Nun vollkommen neu ist uns ein gewisser Freiherr v. Goethe; der einst zu Weimar, der mit einer Kutsche nach Italien reiste womöglich? Hier hatten wir Schiller, Schelling, Hegel... Hier haben wir die Heiligen Laugenbrezeln und die Heiligen Maultaschen. Hier haben wir die Seligen Stickoxide. In Frankfurt am Main gibt's Frankfurter Würstchen und Trinkhallen, gottlob; eine schönen Flughafen. Von so einem Flughafen kann Berlin nun nur träumen; nicht wahr? Hierfür gibt's in Berlin die beste Currywurst weltweit, so man munkelt. Herzlichen Glüclwunsch dafür wiederum. Dass der Döner dort - in Berlin - erfunden wurde, ist bislang jedoch noch nicht belegt.
Nebenbei können die Badener und die Württemberger nicht lesen; nicht aufmerksam reflektieren.
Vielen Dank für die konstruktive Unterstützung hiermit, Herr Peter.
Übrigens: Johann Heinrich Wilhelm Tischbein war ein gebürtiger Hesse (nicht zu verwechseln mit Hermann Karl Hesse, geb. zu Calw); das Gemälde Goethe in der Campagna ist wiederum im Metropolitan Museum of Art verortet. Gäbe es aber auch bei real.de und weiteren als Druck oder als Mousepad, gar als Decke im WWW.
Letzte Änderung: 1 Monat 7 Stunden her von VOLVO aG. Begründung: Interpunktion
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Stuttgart 4 Wochen 2 Tage her #44899

  • BJ43
  • BJ43s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 884
  • Dank erhalten: 47
.... ja von Shiller gibt´s ne Menge:
www.econ.yale.edu/~shiller/data.htm
&
von Peter * die Silie..... :) ..... Petroselinum crispum.

*Ooops,beinahe vergessen:
Peterchens Mondfahrt... auch schon mehr als 50 Jahre her.
Letzte Änderung: 4 Wochen 2 Tage her von BJ43.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Stuttgart 4 Wochen 2 Tage her #44900

  • VOLVO aG
  • VOLVO aGs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 7043
  • Dank erhalten: 78
BJ43 schrieb:
.... ja von Shiller gibt´s ne Menge:
www.econ.yale.edu/~shiller/data.htm
&
von Peter * die Silie..... :) ..... Petroselinum crispum.

*Ooops,beinahe vergessen:
Peterchens Mondfahrt... auch schon mehr als 50 Jahre her.
Nun weiß ich nicht, was das mit dem ursprünglichen Thema zu tun hat. Fürwahr gibt's im Südweststaat eine Grün-Schwarze Regierung, zuvor gab's die Grün-Rote Regierung. Also Petersilie und Schwarzwurzel oder Petersilie und Rotkohl. Die botanischen Bezeichnungen erpare ich mir an dieser Stelle. In Süddeutschland wird dieses Kraut gemeinhin auch Peterling tituliert; somit zumindest schlösse sich der Kreis zu Peter. Um es nochmals zu schreiben, wirklich hilfreich sind die Kommentare bezüglich der Fahrverbote in Stuttgart nicht. Mario mag das vielleicht anders sehen; doch andere wiederum sehen das durchaus auch so - in obigem Sinne. Ein weites Freifeld gäbe es z. B. bei den Historischen Straßenszenen mit den Grundfunktionen Copy&Paste. Das wäre doch etwas.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Stuttgart 4 Wochen 2 Tage her #44902

  • BJ43
  • BJ43s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 884
  • Dank erhalten: 47
Mich auf copy & past *reduzieren zu wollen, Herr Volvo... hat schon was.
Zum Thema habe ich ja einiges hier reingestellt & Beiträge /Unterhaltung mit etwas Humor in deutschen Foren, geht schon garnicht.
Vergesse manchmal halt, dass ich mich hier online in Nörgeldeutschland bewege... lass ich`s halt.
Von Robert Shiller schon mal vorher etwas gehört, Herr Volvo, sicher nicht.

... und "die anderen, die das durchaus auch so sehen", kam denn von diesen etwas zum Thema, Herr Volvo ?

*Wenn ich einen Artikel finde(gefunden habe), der das Themam aufgreift, habe ich ihn hier reingestellt, that´s all.
Letzte Änderung: 4 Wochen 2 Tage her von BJ43.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Stuttgart 2 Wochen 8 Stunden her #44919

  • VOLVO aG
  • VOLVO aGs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 7043
  • Dank erhalten: 78
Organisierte Kriminalität: der Abmahnverein?

www.duh.de/presse/pressemitteilungen/pre...ung-baden-wuerttemb/

www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg...umwelthilfe-100.html
Selbst der BUND Baden-Württemberg hält diese Forderungen der DUH - gemeinnütziger Verein - für überzogen.

www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2...g-baden-wuerttemberg

Und DUH-Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch einst:
„Der Diesel-Abgasskandal zeigt Züge einer ’organisierten Kriminalität’. Seit 20 Jahren treffen sich laut Selbstanzeige von Daimler und VW die Unternehmen in Hotel-Hinterzimmern und verabreden die Verwendung minderwertiger Abgasreinigungstechnik. Die Autokonzernbosse betreiben ‚vorsätzliche Körperverletzung mit Todesfolge in vielen tausend Fällen’ und die Bundesregierung hilft ihnen auch noch dabei, obwohl sie nach EU-Recht verpflichtet wäre, einzuschreiten.“
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.045 Sekunden