Logo
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Welt der Wunder - 21.09. Feinst. alles ein Irrtum?

Welt der Wunder - 21.09. Feinst. alles ein Irrtum? 10 Jahre 9 Monate her #21823

Habe eben in Welt der Wunder einen Bericht über Datenflut - Wie uns falsche Statistiken in die Irre führen gesehen.

Dabei wurde u.A. berichtet, dass es bei der Bewertung von Feinstaub- und Verkehrsaufkommen zu einer falschen kausalen Verknüpfung kam.

Feinstaub entsteht nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen durch bei einsetzender Sonneneinstrahlung.
Lässt im laufe des Tages auf Grund von Wind nach und kommt erst bei nachlassenden Winden am Abend wieder in den Grenzbereich.

Der Verkehr kommt auch bei Sonnenaufgang (Berufsverkehr) und am Abend zu seinen Spitzenwerten.

Eine Deckung beider Kurven lässt zwar den Schluss zu, dass es einen Zusammenhang gibt, aber dem soll nach dem Fraunhofer Institut nicht so sein.

Das Fazit des Beitrags: Umweltzonen: gut gemeint aber leider unwirksam
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Welt der Wunder - 21.09. Feinst. alles ein Irrtum? 10 Jahre 9 Monate her #21825

  • moritz
  • moritzs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 554
  • Dank erhalten: 5
Diese Ente wurde schon mal gereicht. Wer das Fraunhofer ernsthaft darauf anspricht, wird wahrscheinlich Distanzierungen bis knapp vor die Behauptung des Gegenteiles zu hören bekommen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Welt der Wunder - 21.09. Feinst. alles ein Irr 10 Jahre 9 Monate her #21826

  • Gerrit
  • Gerrits Avatar
Hier die Presseinformation der Fraunhofer Gesellschaft vom 10.06.2005: Pressemitteilung

Gruß
Gerrit
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Welt der Wunder - 21.09. Feinst. alles ein Irrtum? 10 Jahre 9 Monate her #21828

  • oldsbastel
  • oldsbastels Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 646
  • Dank erhalten: 1
herbert.m schrieb:

Eine Deckung beider Kurven lässt zwar den Schluss zu, dass es einen Zusammenhang gibt, aber dem soll nach dem Fraunhofer Institut nicht so sein.

Stimmst so nicht, denn das Fraunhofer Institut sagt in der Pressemeldung eindeutig:

Langfristig allerdings sei es wichtig, den Verkehr einzudämmen und besonders in Ortschaften die Geschwindigkeit herabzusetzen, um eine Aufwirbelung durch Fahrtwind zu reduzieren.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Welt der Wunder - 21.09. Feinst. alles ein Irrtum? 10 Jahre 9 Monate her #21830

  • Ulrich
  • Ulrichs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 44
Lt. oldsbastel schrieb das Fraunhofer Institut:
Langfristig allerdings sei es wichtig, den Verkehr einzudämmen und besonders in Ortschaften die Geschwindigkeit herabzusetzen, um eine Aufwirbelung durch Fahrtwind zu reduzieren.

Aber der Satz sagt doch m.M. nach aus, daß die Umweltzonen Mumpitz sind... Nicht die Emissionen, sondern Aufwirbelungen durch Fahrtwind sind für die Feinstaubbelastung verantwortlich. Ich kann also noch so viele grüne Aufkleber aufs Auto klatschen, sobald ich fahre, wird Feinstaub aufgewirbelt.

Da der Verkehr durch Umweltzonen nicht weniger wird (jedenfalls nicht merklich), ändert sich auch an der Feinstaubbelastung nichts.

Oder sehe ich da was falsch?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Welt der Wunder - 21.09. Feinst. alles ein Irr 10 Jahre 9 Monate her #21831

  • Gerrit
  • Gerrits Avatar
Ulrich schrieb:
Nicht die Emissionen, sondern Aufwirbelungen durch Fahrtwind sind für die Feinstaubbelastung verantwortlich.

Der Satz stimmt so nicht, es kann nur etwas aufgewirbelt werden was schon da ist. Es bleibt die Tatsache, dass Feinstaub, wo und von wem auch immer, produziert wird.

Gruß
Gerrit
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Welt der Wunder - 21.09. Feinst. alles ein Irr 10 Jahre 9 Monate her #21832

  • Ulrich
  • Ulrichs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 44
Ich habe auch, zugegebenermaßen, nur diesen kurzen Satz gelesen - dem Link bin ich nicht gefolgt.

Daß der Feinstaub irgendwo herkommen muß ist klar, aber ich glaube nicht, daß Feinstaubfilter in Dieselfahrzeugen und Umweltzonen für feinstaubfilterlose Dieselfahrzeuge da was bringen... das Gros der Feinstäube im Verkehr dürfte vom Bremsen und Reifenabrieb stammen, denke ich.

Auch wenn es mich nicht betrifft, da hier nur benzingetriebene Fzg. 'rumstehen (und manchmal auch fahren).

Btw., auch wenn es ein bißchen offtopic ist: Benzin ist immer noch viel zu billig. Ich sehe hier regelmäßig Leute, die 500 m mit dem Auto fahren, um sich eine Pizza zu holen. Oder die das Auto laufen lassen, einen Brief einwerfen und sich dann noch zehn Minuten mit einem zufällig vorbeikommenden Bekannten unterhalten.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Welt der Wunder - 21.09. Feinst. alles ein Irr 10 Jahre 9 Monate her #21833

  • oldsbastel
  • oldsbastels Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 646
  • Dank erhalten: 1
Gerrit schrieb:
Ulrich schrieb:
Nicht die Emissionen, sondern Aufwirbelungen durch Fahrtwind sind für die Feinstaubbelastung verantwortlich.

Der Satz stimmt so nicht, es kann nur etwas aufgewirbelt werden was schon da ist. Es bleibt die Tatsache, dass Feinstaub, wo und von wem auch immer, produziert wird.

Bingo. Frei zusammengefasst lautet die Aussage des Fraunhofer Instituts, das Feinstaub zwar durch Verkehr, Haushalte und Industrie produziert werden, danach aber zu Boden sinken und gerade mittlere Windgeschwindigkeiten später für eine erhöhte Belastung am Entstehungsort sorgen, da der Feinstaub wieder aufgewirbelt wird. Und mittlere Windgeschwindigkeiten entstehen z.B. durch Fahrtwind von Kraftfahrzeugen, die zudem zumindest teilweise auch für die Feinstäube verantwortlich sind. Daher muss die höchste Konzentration nicht mit dem Zeitpunkt des höchsten Verkehrsaufkommens identisch sein. Das ist im Grunde auch logisch, denn in den Stoßzeiten kann von Fahren eigentlich keine Rede mehr sein.
Letzte Änderung: 10 Jahre 9 Monate her von oldsbastel.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.063 Sekunden