Logo

Jubileum Skoda 2017

Mehr
4 Jahre 3 Monate her #43729 von wenzel
Jubileum Skoda 2017 wurde erstellt von wenzel
Vielen Dank für diesen Bericht
Anbei ein paar Fotos
Übrigens gewann 1994 Skoda die FIA Rallyeweltmeisterschaft bis 2,0l mit dem Skoda Favorit mit einem 1,3l Motor mit 135PS gegen viel stärkere Konkruenten
Folgende Benutzer bedankten sich: Mario

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 3 Monate her #43738 von Mario
Mario antwortete auf Jubileum Skoda 2017
Skoda ist meines Erachtens nach immer noch eine ziemlich unterschätzte Marke, obwohl sie immer gute Autos gebaut haben. Vor allen Dingen zwischen den Weltkriegen.

Viele Grüße
Mario

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 3 Monate her #43740 von wenzel
wenzel antwortete auf Jubileum Skoda 2017
Ja. vor dem 2 Weltkrieg gehörte Skoda zusammen mit Mercedes und Tatra zu den innovativsten Herstellern und war bekannt für hohe Qualität und Zuverlässigkeit. Baute sogar 8 Zylindermotoren.
Nach dem 2. Weltkrieg konnte Skoda noch international mithalten bis zum Jahre 1964 mit dem MB 1000. Danach verhinderte die Planwirtschaft im Sozialismus den notwendigen Fortschritt und lies nur sehr begrenzt neue Technologien zu.
Das änderte sich erst 1989 nach der Wende. 1991 stieg VW ein und von da an ging es steil nach oben. Skoda konnte mit gut gestylten, gut ausgestattenen und sehr zuverlässigen Fahrzeugen wieder an die Spitze fahren.
Heute ist Skoda in Deutschland Importeur NR 1.
Übrigens haben auch die Oldtimer von Skoda auch einen hohen Stellenwert bekommen und sind begehrt , preislich explotierten die Preise dafür, weil die Nachfrage größer als das Angebot ist, und im ehemaligen Westen der Bestand niedrig war. :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 3 Monate her #43741 von arondeman

wenzel schrieb: Übrigens haben auch die Oldtimer von Skoda auch einen hohen Stellenwert bekommen und sind begehrt , preislich explotierten die Preise dafür, weil die Nachfrage größer als das Angebot ist, und im ehemaligen Westen der Bestand niedrig war. :)

in Deutschland vielleicht ja, in Östereich (beispielswiese) nein - nur dürften sie dort so gut wie alle gequadert worden sein (ein Schicksal, das sie aber mit SEHR vielen anderen Alltagsauto-Marken der unteren bis mttleren Mittelklasse teilten, also keine Sonderstellung).
Und dafür, dass man gute "Nach-Wende-Exemplare" im nunmehr grenzgeöffneten Osten an Land zieht, ist die Wende halt schon VIEL zu lange her. DER Zug ist weg.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.091 Sekunden