Logo
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Kurzzeitkennzeichen nur noch mit TÜV?

Kurzzeitkennzeichen nur noch mit TÜV? 4 Jahre 7 Monate her #42763

  • goggo
  • goggos Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2814
  • Dank erhalten: 12
Alleine das macht mich stutzig :
Der jeweilige Versicherer des Kennzeichens muss jedoch für Unfälle nicht nur im Inland, sondern auch im Ausland eintreten, wenn mit Fahrzeugen, die zwischen mehreren Staaten verkehren, Unfälle verursacht werden. Wie sich im Zusammenhang mit der Erarbeitung der neuen Vorschriften ergeben hat, belegen Zahlen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V., dass die Schadenhäufigkeit bei Fahrten mit Kurzzeitkennzeichen im Vergleich zur herkömmlichen Zulassung bisher das 4,5-fache und der Schadenbedarf sogar das sechsfache betrug..

Die Fahrt ins Ausland war schon Illegal ?? Warum ahndet man das dann nicht einfach ? Das man mit dem Kennzeichen auch weiterhin frech ins Ausland fahren kann (ob ohne oder mit TÜV ) hat Ihr wohl keiner gesagt?? Und was hat das bitte mit der TÜV Pflicht zu tun????

Wenn die Schäden wirklich das 6 fache waren , wäre doch sofort die Versicherungsprämie gestiegen? Auch hier steht nix wegen technischer Mängel , Schäden können auch mit Fahrzeugen verursacht werden die TÜV haben ..

Irgendwie sieht das nach Rechtfertigung aus , die wohl belegt das hier keiner richtig bescheid weis ,, aber blinder Aktionismus musste unbedingt sein.
Letzte Änderung: 4 Jahre 7 Monate her von goggo.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kurzzeitkennzeichen nur noch mit TÜV? 4 Jahre 7 Monate her #42764

  • arondeman
  • arondemans Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 990
  • Dank erhalten: 38
Natürlich wurde das Kind mit dem Bad ausgeschüttet und die Behörden wollen's halt möglichst einfach haben. Beantragung einer 04er per Mausklick ist nun mal soooo bequem. Aber lädt halt auch zum Missbrauch ein. Und der Missbrauch findet unstrittig statt. Gerade im Verkehr mit unseren lieben balkanesischen und karpatischen Freunden usw. ;)

Die dicksten Hunde, wie das passieren konnte, sind aber doch ganz andere:

1) Wenn es wirklich stimmt, dass der DEUVET angehört wurde und nix dagegen einzuwenden hatte, dann fragt man sich, auf welcher abgehobenen, (oldtimer)weltfremden Wolke die eigentlich hocken ...

2) Da gab es doch letzten Herbst diese Petition gegen das ganze Vorhaben. Und ... wieviele haben da unterzeichnet? Waren das soviel, wie es hätten sein können? Wieviele haben demzufolge NICHT unterzeichnet, wenn man sich anschaut, wieviele H-Kennzeichen-Fahrzeuge es laut neuester Pressemeldung (siehe Startseite hier) doch gibt. Normalzulassungen, Saisonzulassungen und 07er 'Nummernn noch gar nicht mitgezäht. Selbst wenn nicht alle mitmachen, hätten da die 200.000 in nullkommanix ereicht sein müssen. Und ... wieviel waren es letzten Endes?? Mit den ganzen trägen Funzeln, die sich nicht gerührt haben und nicht mitgemacht haben, kannst jedenfalls keinen Blumentopf gewinnen, wenn es drum geht, dass für die Oldtimerszene INSGESAMT was erreicht werden soll. Weder mit den blasierten Buben, die sich sagen, sie brauchen ja eh nie eine 04er, noch mit den Pinseln, die nix mitkriegen, was um sie rum vorgeht und nach dem Motto "Ich will doch nur Oldtimer fahren" einfach so vor sich hinjuckeln, ohne überhaupt über gewisse Zusammenhänge in der Szene jemals nachzudenken.
Übrigens: Ich habe, nachdem der Jawolf das hier publik gemacht hat, sofort (am Tag 1 der Petition) unterzeichnet und an andere (teilweise einander völlig unbekannte) Kreise aus der Szene - auch an wohlgesonnene Nichtoldtimerbesitzer - zur Weiterverbreitung weitergeleitet und den Fortgang der Petition längere Zeit regelmäßig mitverfolgt. Unterzeichnet haben sowohl eingefleischte Hot Rodder als auch Leute der Nachwuchsjahrgänge, die manche eher den "Motoravern" zurechnen würden und über die sich manche ach so Etablierte mokieren. Diese "Randgruppen" aber aber bewegen sich wenigstens und unterzeichnen immerhin. Soundsoviele der oldtimerfahrenden braven Durchschnittsbürger mit Hut (der "Normalbürger" mit "Normaloldtimer" macht doch immerhin das Gros der Szene aus) haben das aber anscheinend nicht geschafft. Auch bezeichnend ...

Und so hat halt irgendwann jede Szene die Gesetze, die sie verdient ... Bedankt euch bei der amorphen Masse der trägen Mitläufer, die nicht mal bei so einer Aktion den Hintern resp. die Hand hochkriegen.

PS: Goggo: Ja, die Fahrt ins Ausland war schon illegal - schon lange. Es war mir schon 1986, als ich den ersten aus meinem jetzigen Oldie-Fuhrpark aus dem belgischen Hennegau (westlich von Lüttich) auf eigener Achse mit zuvor zuhause geholter 04er nach Hause überführt habe, klar, dass ich mich zwischen dort und Aachen-Lichtenbusch auf etwas heißem Pflaster bewege (obwohl es einen Großteil der Strecke regnete ;)).
Und dass es bei der Überführung oder auch nur dem Fahren von Fahrzeugen ohne TÜV und mit 04er teilweise schon etwas gewagt zuging, was die Verkehrssicherheit anging und demzufolge ein erhöhtes Risiko da war, glaube ich auch sofort. Muss auch bei mindestens 2 Fällen selbst meine Aktionen in den 80ern/frühen 90ern als grenzwertig einstufen. Und seit damals ist die Verkehrsdichte ja auch nicht geringer geworden - und die Unvernunft der anderen Verkehrsteilnehmer, die einen selbst bei aller eigenen Vorsicht in die Bredouille bringen können, auch nicht.
Letzte Änderung: 4 Jahre 7 Monate her von arondeman.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: goggo

Kurzzeitkennzeichen nur noch mit TÜV? 4 Jahre 7 Monate her #42765

  • goggo
  • goggos Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2814
  • Dank erhalten: 12
arondeman schrieb:

1) Wenn es wirklich stimmt, dass der DEUVET angehört wurde und nix dagegen einzuwenden hatte, dann fragt man sich, auf welcher abgehobenen, (oldtimer)weltfremden Wolke die eigentlich hocken ....

Ich überlege Peter Schneider mal anzuschreiben und ein Statement zu verlangen , vor allem warum anschendend die Entscheidung keinen Einwand zu bringen ohne die Mitglieder zu Befragen erfolgt ist ???

Das ist schon ein Hammer... da wird eine Oldtimervertretung gefragt , und die sagen einfach NIX ... eigenlich der Grund warum es die IKM gibt
Letzte Änderung: 4 Jahre 7 Monate her von goggo.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kurzzeitkennzeichen nur noch mit TÜV? 4 Jahre 7 Monate her #42767

  • goggo
  • goggos Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2814
  • Dank erhalten: 12
Ich habe den DEUVET jetzt mal angeschrieben denn laut Aussage ;
Aufgaben des DEUVET

Politische Interessenvertretung der Oldtimer- und Fahrzeugsammlerszene in Deutschland

Beratung und Begleitung politischer Parteien und Gremien bei Fahrzeug-historischen Fachthemen
Beratende Teilnahme an parlamentarischen Kreisen bei Bund und Ländern
Formulierungshilfen und Interessenabwägung bei nationaler und europäischer Gesetzgebung
Teilnahme und Reflektion der Bundespressekonferenz
Vertretung der Mitgliederinteressen bei Behörden und Ämtern
Erstellung und Bearbeitung von Verkehrs- und Fahrzeug-Statistiken
Kooperation mit Kfz-Haftpflichtversicherungen und nationaler Prüforganisationen
Begleitung von Maßnahmen und Aktionen zur Qualifizierung von Kfz.-Werkstaätten
Beratung und Unterstützung der Mitglieder in Fragen der Clubgründung und -organisation
Organisation und Beteiligung an Oldtimer-Veranstaltungen
Schulungen und weitere Serviceleistungen für Mitglieder, Vermittlung Typreferenten
DEUVET-Newsletter

Ist das ja wohl sauber daneben gegangen
Letzte Änderung: 4 Jahre 7 Monate her von goggo.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kurzzeitkennzeichen nur noch mit TÜV? 4 Jahre 7 Monate her #42768

  • arondeman
  • arondemans Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 990
  • Dank erhalten: 38
goggo schrieb:
Aufgaben des DEUVET

Politische Interessenvertretung der Oldtimer- und Fahrzeugsammlerszene in Deutschland

Vertretung der Mitgliederinteressen bei Behörden und Ämtern

Ist das ja wohl sauber daneben gegangen

Man darf gespannt sein, ob die das jemals einsehen ... ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kurzzeitkennzeichen nur noch mit TÜV? 4 Jahre 7 Monate her #42769

  • goggo
  • goggos Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2814
  • Dank erhalten: 12
So das ging schnell der Deuvet war es wohl nicht der Frau Hasselfeldt zugestimmt hat ...
Hallo Herr xx,

besten Dank für die Übermittlung dieser Aussage eines Bundestagsabgeordneten.

Die Begründungen für die Einführung der neuen Regelungen des Kurzzeitkennz. sind so alle bekannt und unter dem Aspekt der Besitzer historischer Fahrzeuge nicht akzeptabel. Der DEUVET in Person des Präsidenten Herr Schneider hat bei jeder Gelegenheit auf diese Probleme hingewiesen und immer vehement abgelehnt. Die Teilnahme an den Sitzungen ist definitiv keine Zustimmung. Allerdings sind auch die Teilnehmer dieser Runde „Parlamentskreis Automobiles Kulturgut“ unisono gegen diese Regelung gewesen. Die Aussage von Frau Hasselfeldt ist in dieser Kürze absolut unzutreffend.

In der Anlage gebe ich Ihnen die auf der DEUVET Seite www.deuvet.de unter News abgelegte Info gern zur Kenntnis. Dort fi9nden Sie auch unsere früher getätigten Aussagen unter „DEUVET telegramm“.

Für weitere Fragen wenden Sie sich gern an Herrn Schneider, siehe cc unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

.

Mit freundlichem Gruß



ECKHART BARTELS

DEUVET -

Bundesverband für Clubs Klassischer Fahrzeuge e.V.

Vizepräsident Kommunikation

Pf. 300 104, D-30944 Ronnenberg

Tel. 05109-1000, Fax -8225

Mobil 0172-5124774

mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.deuvet.de

Im Anhang noch das Info Blatt des Deuvet dazu - Mario warum haben wir nix dazu????
Kurzzeitkennzeichen

Seit dem 1. April 2015 gelten neue Regeln für die Erteilung eines Kurzzeitkennzeichens.

Die Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV) wurde im Bereich der Kurzzeitkennzeichen neu gefasst:

1. Bei der Beantragung müssen die Fahrzeugpapiere (Brief und Schein) grundsätzlich im Original komplett vorgelegt werden.

2. Im neuen Fahrzeugschein für Kurzzeitkennzeichen sind die Daten durch die Zulassungsbehörde vollständig zu erheben und einzutragen.

3. Bei vollständigen Antragsunterlagen, kann der Antrag bei der örtlich zuständigen oder bei der für den Standort des Fahrzeuges zuständigen Zulassungsbehörde gestellt werden. Der Standort ist anhand eines Kaufvertrages, einer Rechnung oder der Fahrzeugpapiere glaubhaft zu machen.

4. Sollte das Fahrzeug keine gültige Hauptuntersuchung (HU) haben, kann ein Kurzzeitkennzeichen nur am Standort des Fahrzeuges beantragt werden mit dem Vermerk in den Papieren, dass Fahrten ausschließlich zur nächstgelegenen Untersuchungsstelle durchgeführt werden. Nur bei bestandener HU ist eine Weiterfahrt möglich. Analog gilt dies auch für die Sicherheitsprüfung (SP).

5. Gültigkeitsdauer, die blauen Stempelplaketten und Kennzeichen (mit gelbem Rand) bleiben unverändert.

6. Kurzzeitkennzeichen gelten grundsätzlich nur innerhalb des Bundesgebietes.

Amtlicher Text, Fassung vom 25. März 2015

Kommentar des DEUVET:
Aufgrund offensichtlichem Mißbrauch in einigen Bundesländern wurde vom BMVI diese Neuregelung umgesetzt. Leider sind jetzt auch Oldtimerbesitzer bzw. Käufer davon betroffen, von denen dieser Mißbrauch nicht verursacht wurde.
Der DEUVET hat bereits in verschiedenen Gesprächen mit Bundestagsabgeordneten und Mitarbeitern des BMVI auf eine erforderliche Lockerung in Bezug auf den Kauf von Oldtimern hingewiesen.
Am 29. Juni 2015 wird der DEUVET-Präsident Peter Schneider einen Gesprächstermin mit dem Parlamentarischen Staatssekretär Norbert Barthle in Berlin wahrnehmen, und unter anderen Themen auch dieses Problem ansprechen.
Letzte Änderung: 4 Jahre 7 Monate her von goggo.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kurzzeitkennzeichen nur noch mit TÜV? 4 Jahre 7 Monate her #42771

  • arondeman
  • arondemans Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 990
  • Dank erhalten: 38
Dann beruhigt's mich ja, dass ich mit meinen Befürchtungen unrecht hatte und der DEUVET doch nicht so abgehoben ist.

Es stellt sich nun die Frage: Wer von der OldtimerPRESSE geht soweit, diese Falschaussage zu thematisieren und bei allen, die es es lesen wollen, publik zu machen, und die Politik in DIESEM Punkt nun kritisch zu hinterfragen, wie das andere Presseorgane (einstweilen noch) in anderen Bereichen der Politik tun?

Irgendein Club- oder Verbandsmerkblatt richtet da wenig aus.

Das Infoblatt des DEUVET bringt leider von der Sache her nicht viel. Denn an den mitttlerweile bekannten Sachverhalten ändert es nix. Vor allem rund um die Gültigkeit nur für die Vorfahrt zur HU usw.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kurzzeitkennzeichen nur noch mit TÜV? 4 Jahre 7 Monate her #42772

  • goggo
  • goggos Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2814
  • Dank erhalten: 12
Missbrauch ist so mehr vorprogammiert.. am WE wieder gehört das man halt andere Lösungen verwendet . D.H. Frau Hasselfeldt ist es dann lieber das Leute unversichert mit falschen Kennzeichen fahren . DAS sollte sie Unterbinden und eben die TÜVpflicht wieder abschaffen.
Letzte Änderung: 4 Jahre 7 Monate her von goggo.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kurzzeitkennzeichen nur noch mit TÜV? 4 Jahre 7 Monate her #42774

  • goggo
  • goggos Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2814
  • Dank erhalten: 12
So weiter gehts eine Info von Oldtimer Markt:
Guten Tag Herr xxt,

mein Kenntnisstand ist, dass die Regelung zum Kurzzeit-Kennzeichen verschärft wurde, weil reihenweise Exportautos damit bewegt wurden. Brachen die auf ihrer Fahrt zum Hafen (meist Bremerhafen) oder zur Grenze zusammen, haben die Exporteure sie einfach oft stehen gelassen, so dass dem Staat die Entsporgung zufiel.

Dass der Deuvet sich für eine solche Verschärfung stark gemacht hat, halte ich für ein Gerücht, zumal ich bestätigen kann, dass sich Herr Schneider in den Sitzungen des Parlamentskreises gegen eine Verschärfung ausgesprochen hat.

Mit freundlichen Grüßen

Dirk Ramackers

Aber das hat ja wohl mit TÜV jetzt nur secundär zu tun... Das mit Deuvet ist ja wohl schon geklärt und entspringt ja der Traumwelt userer Gerda.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kurzzeitkennzeichen nur noch mit TÜV? 4 Jahre 7 Monate her #42778

  • goggo
  • goggos Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2814
  • Dank erhalten: 12
Udate - Herr Ramackers hat mal den Verband der Versicherer angeschrieben wegen der Aussage das es mehr Schadensfälle gegeben hat ... es bleibt spannend...
Jedenfalls habe ich gerade mal den Gesamtverband der dt. Versicherungswirtschaft angeschrieben, ob es wirklich eine signifikant höhere Schadenhäufigkeit bei Kurzzeitkennzeichen gibt als bei regulär zugelassenen Fahrzeugen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.046 Sekunden