Logo

Dobrint und seine Maut

Mehr
9 Jahre 7 Monate her #41765 von VOLVO aG
Hoffentlich liest Herr Dobrindt mit. Es gibt ja nun auch Untersuchungen bezüglich des Straßenverschleißes durch Lkw, Llkw, Pkw. Trotzdem möchte der Stuttgarter Konzern, der mit dem Stern, der mal Gewerbesteuer zahlt, dann wiederum nicht, den 60t-Lkw einführen... Ein neues Denkmodell wäre vielleicht, die Infrastrukturabgabe sogleich in den Kaufpreis eines Neufahrzeuges mit einzubetten, als Sockelbetrag. Korrekturen nach unten sollten in Anlehnung an die Policen von Kfz-Versicherungen möglich sein; gegebenenfalls nach oben. Diese Boni oder Mali müssten jedoch dokumentiert werden, gerade im Hinblick auf einen eventuellen Halterwechsel. Wird in Berlin gerade das Rad neu erfunden, um beim Rollenden zu bleiben. In der Schweiz geht's ja nun auch; aber die haben ja deren Käseräder... Noch eins: Nachdem die Feuerwehrabgabe in BW abgeschafft wurde, freue ich mich auf die kommenden Fahrrad- und Highheels-Zuschläge, denn diese Betriebsmittel schaden ohne Ende...

Ende der Spitzfindigkeiten
Michael

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Jahre 7 Monate her #41768 von Ralf
Ralf antwortete auf Dobrint und seine Maut
Das mit dem 60-Tonnen-LKW ist so eine Sache ... der Fahrbahnverschleiss hängt nicht nur vom Gewicht ab. Die Qualität des Fahrwerks ist ebenso wichtig wie die Anzahl der LKW. Es ist sehr gut möglich, dass zwei vollbeladene 60-Tonner die Straße deutlich weniger verschleissen wie drei vollbeladene 40-Tonner.
Grüße
Ralf

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Jahre 7 Monate her - 9 Jahre 7 Monate her #41769 von VOLVO aG
Mag sein; und nicht von ungefähr kommen diverse Reglements der Fahrzeugzulassungsverordnung. Nebenbei verbietet die Straßenverkehrsordnung das Halten oder Parken - auch teilweise - geregelt durch Zeichen 350, auf Gehwegen ab einer zulässigen Gesamtmasse größer 2,8 t.

Hohn, Höhner, Hoeneß: oder Landsberg am Lech. Lecherlich, traurig, lächerlich...

Willkommen - oder was bedeutet ein herzliches vergelt's Gott: Culpa mea?



~M~
Anhänge:
Letzte Änderung: 9 Jahre 7 Monate her von VOLVO aG. Grund: 14-07-13

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Jahre 7 Monate her - 9 Jahre 7 Monate her #41770 von Johnny Burnette
Braunau, ist das nicht der Geburtsort einer großen Persönlichkeit? :P


Spass beiseite, als voriges Jahr der Vorschlag vom damaligen Verkehrsminister kam den sehr gut bewährten Flensburger Punktekatalog zu überarbeiten dachte ich mir was der gute Herr Ramsauer nach einem guten Dutzend bayerische Maß am Biertisch erfindet muß nicht unbedingt auch kommen und als am 1. Mai dieser geistige Dünnschiss dann tatsächlich in Kraft trat war ich doch ganz schön erschrocken. Aus diesem Grund würde es mich auch nicht wundern wenn jetzt tatsächlich diese Maut auch noch in Kraft treten würde zu unser allen Entsetzen. :angry:
Letzte Änderung: 9 Jahre 7 Monate her von Johnny Burnette.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Jahre 7 Monate her #41772 von Ralf
Ralf antwortete auf Dobrint und seine Maut
Hallo Johnny,
der Bürgermeister von Simbach (gegenüber von Braunau am Inn) ist nun auch ein Feind der Mautpläne seines Parteifreundes Dobrindt, weil er Angst hat, dass die Braunauer in Zukunft ihr Geld zu Hause ausgeben könnten...
Güße
Ralf

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Jahre 7 Monate her #41783 von VOLVO aG
Hallo Thomas,

hatte ich nicht etwas bezüglich der Reichsautobahnen geschrieben? Nun: Hoeneß ist eingekerkert, und vielleicht wurde er gestern Abend durch Fernsehentzug qualvoll gefoltert...

Die CSU-"Genossen" haben offensichtlich ihre eigenen Vorstellungen.

~M~

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Jahre 7 Monate her #41785 von Johnny Burnette
ja dem dicken Hoeneß wünsche ich so einen Hells Angel der nichts mehr haßt als Fußball zum Zellengenossen. :laugh: :laugh: :laugh:

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Jahre 7 Monate her #41788 von Ralf
Ralf antwortete auf Dobrindt und seine Maut

VOLVO aG schrieb: Hallo Thomas,
hatte ich nicht etwas bezüglich der Reichsautobahnen geschrieben? Nun: Hoeneß ist eingekerkert, und vielleicht wurde er gestern Abend durch Fernsehentzug qualvoll gefoltert...
Die CSU-"Genossen" haben offensichtlich ihre eigenen Vorstellungen.
~M~

Das ist aber auch alles etwas verwirrend, hier der Bürgermeister von Simbach, dort die Nachbarstadt jenseits des Inn, dann ein ehemaliger Fußballspieler, der sich zur Zeit in einem Gebäude aufhält, dass auch schon von Alfred Krupp von Bohlen und Halbach und dem bekanntesten Sohn von Simbachs Nachbarstadt bewohnt wurde. Hier ein Eintrittsgeld für ein komplettes Land (es sei denn, man hat ein Kraftfahrzeug zwischen 3,5 und 7,5 Tonnen), dort eine Autobahnmaut. Ich blick' da nicht mehr durch.
Grüße
Ralf

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Jahre 7 Monate her #41800 von VOLVO aG
www.zeit.de/politik/deutschland/2014-07/...rn-ausnahme-herrmann

Ein wenig absurd, da Bayern keine Staatsgrenze zur Schweiz hat; und selbst die Fährverbinundungen gehen von Romanshorn nach Friedrichshafen und umgekehrt. Wie verhält es sich zum Beispiel mit Frankreich und Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Luxemburg oder mit Schleswig-Holstein und dem Königreich Dänemark? Es lebe die Kleinstaaterei, die einst durch Napoleon im deutschen Südwesten beendet wurde.

~M~

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Jahre 7 Monate her - 9 Jahre 7 Monate her #41802 von Sierra
Falls dieser Schwachsinn tatsächlich von der EU abgenickt werden sollte, hat sie sich selbst ad absurdum geführt.

Gruß
Michael, der die Pakete seiner österreichischen Kunden ein paar km hinter der Grenze beim Postpartner aufliefert und dem Kunden dadurch mindestens 8 € Portoersparnis beschert
Letzte Änderung: 9 Jahre 7 Monate her von Sierra.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.335 Sekunden