Logo

Skandal um unwirksame Dieselfilter

Mehr
12 Jahre 11 Monate her #16905 von herbert.m

Immerhin will man staatlicherseits eine für alle Beroffenen erträgliche Lösung finden.


Geld zurückfordern? Na ja, der Hersteller macht dann mal schnell Pleite und die Käufer stehen im Regen. Mit einem Fahrzeug ohne ABE, Kosten für die Umrüstung, und dann noch mal Kosten für den Rückbau. Und Rückzahlung der Förderung. TOLL

Ich glaube ja, dass durch den Einbau der Filter und vor allem durch das Verschweigen der Unwirksamkeit, ein riesen ÖKO-Plazebo-Effekt erzielt werden sollte.

Frei nach dem Slogan: Wir tun was.

Aber operative Hektik ersetzt hier wieder mal geistige Windstille.

:lol:

Der ZDF-Bericht war gar nicht so übel, langsam wachen auch die Medien auf! Vorallem der letzte Seitenhieb auf die Umweltzonen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 11 Monate her #16906 von Mario

langsam wachen auch die Medien auf! Vorallem der letzte Seitenhieb auf die Umweltzonen.


Ja der war nicht schlecht, vorallem die in Müllsäcke verpackten Umweltzonenschilder.... sehr hübsch ! Das zeichnet doch eine echte Weltstadt aus !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 11 Monate her #16907 von Mario

Sach mal Mario: Guckst Du immer TV und machst gleichzeitg PC ????


Nein, nur war der Beitrag bereits vorbei und ich hatte vor, mich zeitig zur Ruhe zu betten ;)

Viele Grüße
Mario

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 11 Monate her #16908 von Rolf
UNWIRKSAME RUSSFILTER UND KATALYSATOREN

Sigmar Gabriel am 28.11.2007: Nun werden alle Nachrüstkatalysatoren geprüft.

Da bin ich mal gespannt, was da zu Tage kommt.

Aber eines bleibt seit einem Jahr konstant in der Politik: Die Verwirrung Aller!
:roll:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 11 Monate her #16909 von VOLVO aG

... Aber eines bleibt seit einem Jahr konstant in der Politik: Die Verwirrung Aller!
:roll:

Seit einem Jahr? Vermutlich bereits sehr viel länger und auch weiterhin.

Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 11 Monate her #16910 von Rolf
Umweltministerium: Rußfilter-Pflicht für Kaminöfen

Mehr Feinstaub als alle PKW und LKW zusammen
Umrüstung kostet für Hausbesitzer rund 1200 Euro

Millionen Hausbesitzer müssen sich darauf einrichten, ihre Holzöfen nachzurüsten. Um den Feinstaub-Ausstoß zu reduzieren, ist eine Rußfilter-Pflicht für Kaminöfen, Kachelöfen und Holz-Heizkessel geplant. So steht es in einer Gesetzesnovelle.

Holzöfen pusteten mehr Feinstaub in die Luft, rechnet das Umweltministerium vor, als alle Dieselfahrzeuge in Deutschland, einschließlich der Lastwagen, zusammen. Die Novelle sieht vor, dass die Schornsteinfeger künftig die Abluft von Holzöfen messen müssen. Erfüllen diese nicht die Grenzwerte, müssen die Feuerstätten mit Filtern nachgerüstet oder stillgelegt werden. Dafür sollen Übergangsfristen bis 2014 geschaffen werden.
http://frontal21.zdf.de/ZDFh...,3672,7127219,00.html

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 11 Monate her #16911 von herbert.m
Ich will für meinen Dieselerstwagen auch eine Übergangsfrist bis 2014 - wäääh!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 11 Monate her #16912 von Mario
Hallo

Vorhin heiß es in den Nachrichten, betroffne Autofahrer sollen die Filter kostenlos austauschen können. Es bestehe aber keine Verpflichtung, dies zu tun, auch mit unwirksamen Filter bliebe der Steuerbonus und die entsprechnede Plakette erhalten. Die Rede war von einer großzügigen Kulanzregelung...

Mit der Umrüstpflicht für Heizöfen... Ich weiß nicht, Feinstaub sollte doch eher in großen Städten das Problem sein, wer heizt denn da mit Holz... doch wohl eher Eigenheimbewohner in lädlichen Gegenden.
Zudem: Wie will denn der Schornsteinfeger einen Holzofen messen??? Der müsste dann ja seinen Besuch genau vorher ankündigen damit der Ofen auch wirklich in Betrieb ist. Und dann hängt der Ausstoß ja erheblich von den momentanen Betriebsbedingungen ab. Ist der Ofen gerade erst angezündet oder schon auf optimaler Temperatur... Wurde gerade frisches Holz aufgelegt? Was für welches? Trockene Buche oder feuchtes Nadelholz? Oder glimmt gar ein Braunkohlebrikett bei geschlossener Luftklappe vor sich hin, um die Glut zu erhalten???
Kommt mir irgendwie wirklichkeitsfern vor...

Immerhin hat der Gesetzgeber hier die "Oldtimer" von Anfang an berücksichtigt... Altanlagen von Bj. 1950 sollen angeblich unbehelligt bleiben... Würde mich aber interessieren, wenn jemand nen Kanonenofen von 1900 in seinen Neubau einbaut... Ist das dann neu oder alt? Und wie weist man überhaupt nach, ob der Ofen Bj. 1949 oder Bj. 1951 ist?

Manchmal frage ich mich echt, ob man "Feinstaub" nicht als Unwort des Jahres vorschlagen soll?

MfG

C.S.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 11 Monate her #16913 von VOLVO aG

... Manchmal frage ich mich echt, ob man "Feinstaub" nicht als Unwort des Jahres vorschlagen soll?

MfG

C.S.

Ja!

Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 11 Monate her #16914 von Mario
Irgendwie verstehe ich die ganze Aufregung nicht so ganz!

Als es um Ausnahmen für Oldtimer ging, haben wir u.a. damit argumentiert, daß die Industrie und der Hausbrand ein Vielfaches mehr ausstoßen als "die paar" Oldtimer und fanden es ganz ungerecht, daß sie ungeschoren davonkommen.

Jetzt kümmert sich die Politik auch um diese Gruppe und das Geschrei geht weiter?

Hatten wir nicht auch dahingehend argumentiert, daß wir uns nicht als Umweltsäue gerieren wollen und im Falle einer Nachrüstlösung diese auch wahrnehmen wollten?

Sollte es für die Holzofenbesitzer Nachrüstlösungen geben, so finde ich es nur recht und billig, wenn diese auch in Anspruch genommen werden.

Außerdem, das wurde bereits angesprochen, sind historische Öfen davon ausgenommen.

Da ich in einem Haustechnik-Fachgroßhandel beschäftigt bin, kann ich sagen, daß unsere Anlagen alle den "blauen Engel" tragen und somit ebenfalls ausgenommen sind. Diesen blauen Engel gibt es aber nicht erst seit gestern, so daß auch hier die Gruppe der Ausnahmen nicht gerade klein sein dürfte.

Viele Grüße
Mario

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.180 Sekunden