Logo

Bücher

Oldtimer-Lexikon

Oldtimer-Lexikon
Geschichte - Marken - Technik

Oldtimer erfreuen sich nicht nur hoher Wertbeständigkeit, sondern auch zunehmender Beliebtheit. Unentbehrlich für alle Oldtimer-Fans, ob Besitzer oder »nur« Liebhaber, ist Halwart Schraders Lexikon, das auf über 300 Seiten von A-Z alles Wissenswerte über die Kultobjekte aus vergangenen Zeiten präsentiert. Der Autor nennt Marken und Modelle, beleuchtet Firmengeschichten, erklärt Technik und gibt wertvolle Tipps zu den Themen Konservierung, Wertanlage, Einfuhr aus dem Ausland und Rallyewesen. Eine Liste mit nützlichen Adressen von Fachzeitschriften und Clubs rundet das umfassend bebilderte Nachschlagewerk ab.

2000 km durch Deutschland

2000 km durch Deutschland
75 Jahre Deutschlands traditionsreichste Rallye

Die vor 75 Jahren erstmals ausgetragene Rallye „2000 km durch Deutschland" zählte zu den härtesten Langstreckenrennen für Autos und Motorräder vor dem Zweiten Weltkrieg. Sie war das Aushängeschild der aufstrebenden deutschen Autoindustrie. Aber schon 1934 kam das Aus, denn zu viele Fiats - und nicht deutsche Autos - hatten sich in die Siegerlisten eingetragen.

Autos der 20er- und 30er-Jahre - Luxuswagen 1919-1939

 

Autos der 20er- und 30er-Jahre
Luxus-Wagen 1919-1939

Die Autos der 20er und 30er Jahre umgibt ein ganz besonderer Charme. Herausgeber und Co-Autor Ferdinand Hediger weckt mit diesem Prachtband viele Erinnerungen an die einstigen Traumautos. Er erzählt kenntnisreich und detailliert die Geschichten der Fahrzeuge und Anekdoten aus jener Zeit. Wegen der Vielfalt der Modelle in den 20er und 30er Jahren rückte er nur die Autos aus den Jahren 1919 bis 1939 in den Mittelpunkt seines Buches, die über den Durchschnitt hinausragten: Fahrzeuge der gehobenen Klasse. Ein Augenschmaus sind die einmaligen Fotos, die das Flair jener Zeit hautnah fühlbar machen.

Rückentext:

Die Zwischenkriegsjahre - eine Zeit im Umbruch. Inflation und Schwarzer Freitag, die Goldenen Zwanziger und Braune Aufmärsche, der New Deal und die Neue Sachlichkeit.
In diesen Jahrzehnten erlebte das Automobil als Luxusgut seine Blütezeit. Natürlich hatte Henry Ford durch die Massenfertigung des Modell T für eine Demokratisierung des Automobils gesorgt, doch es gab immer mehr Enthusiasten, denen die eher simplen Kleinwagen nicht genügten. Je größer und repräsentativer, desto besser - sofern man sich das leisten konnte, so lautete die Devise. Kein Wunder also, dass viele Hersteller, die aufgrund der Stückzahlen nicht mit den Massenproduzenten mithalten konnten, ihr Heil im Segment der Groß- und Luxuswagen suchten. Und ihre Kreationen prägten das Bild vom Vorkriegs-Klassiker bis heute. Manchen der Schönen und Reichen war auch das noch nicht exklusiv genug. Sie beauftragten große und kleine Karosseriebauer damit, Luxus- und Sonderkarosserien zu gestalten.
Und das war auch vergleichsweise einfach, denn selbsttragende Karosserien gab es noch nicht: Auf einen robusten Leiterrahmen setzten die Karosserieschneider die individuell gestalteten Aufbauten. Und jeder Automobilhersteller, der etwas auf sich hielt, bot entsprechende Chassis an - wenn er denn nicht gleich solche Spezialfahrzeuge ab Werk anbot.
Dieser Prachtband führt durch die unglaublich spannende Ära des Automobilbaus der Vorkriegszeit und setzt den wichtigsten und schönsten Vertretern dieser beiden Dekaden ein Denkmal. Die Autoren wecken aber nicht einfach nur Erinnerungen an einstige Traumautos, sondern schildern auch kenntnisreich und detailliert Geschichte und Geschichten dieser Fahrzeuge. Die Vielfalt der international bestehenden Automarken machte eine Beschränkung auf jene Fahrzeuge notwendig, die über den damaligen Durchschnitt hinausragten: Fahrzeuge der gehobenen Kategorie, der Luxus-Klasse.

Buchinformationen:

  • Ferdinand Hediger / Hans-Heinrich von Fersen / Michael Sedgwick
  • Autos der 20er- und 30er-Jahre - Luxus-Wagen 1919-1939
  • 400 Seiten, 971 sw-Abbildungen, 88 Zeichnungen
  • 220 x 290 mm, Schutzumschlag
  • € 49,90 / sFr 82,-- 
  • Bestell-Nr. 02963
  • ISBN 978-3-613-02963-7

Kommentar:

Es ist die Neuauflage eines vergriffenen Werkes,  die uns der Motorbuch-Verlag anbietet. Zum Glück, kann man nur sagen, denn dieses Werk ist gespickt mit interessanten und sachkundigen Informationen rund um die Luxuswagen einer vergangenen und glanzvollen Epoche - aus Sicht der seinerzeit Begüterten!

Wer schon immer wissen wollte, was sich hinter so wohlklingenden und längst vergessenen Namen wie "Minerva", "Bucciali", "Voisin", "Hispano-Suiza", "Delahaye", "Invicta", "Isotta-Fraschini" etc., verbirgt, liegt mit diesem Buch genau richtig. Doch auch Exoten, wie beispielsweise die Marken "Elizalde", "Farman", "Marmon", "Martini", "Nacional Pescara", "Ruxton", "SPA", "Szawe" oder "WAF" kommen nicht zu kurz.

Es werden die Wagen einer Zeit vorgestellt, als "Designer" noch "Stilisten" waren und sich (und die Wünsche ihrer erlesenen Kundschaft) verwirklichten. Als Karosserien den gesellschaftlichen  Status widerspiegelten und nicht dem Diktat der "Controller" und des Windkanals zu folgen hatten.

Das Buch stellt alle relevanten Luxus-Marken (Brot- und Butter-Autos sind ausdrücklich nicht enthalten) der 20er- und 30er-Jahre vor in Form einer Kurzbiographie vor. Garniert ist die Biographie mit Schwarz-Weiß-Bilder der Fahrzeuge. Am Ende eines jeden Kapitels finden sich in einer Tabelle die technischen Daten der besprochenen Fahrzeuge wieder. Ein hilfreiches Mittel, um beim Nachschlagen nicht den kompletten Text durchforsten zu müssen, wenn man nur den Hubraum eines Alfa-Romeo 24HP wissen möchte.

Als Nachschlagewerk für die Liebhaber dieser Blütezeit mondäner Karosserie- und Fahrzeugbaukunst ist dieses Buch unverzichtbar! (mdr)

Creative Customizing

An Autos wird gebastelt und verändert, seit es Autos gibt.
Es ist ein Teil der Kultur-Geschichte.
Dieses eher unscheinbare Buch geht ausführlich auf die Historie davon ein.

Creative Customizing
by Spence Murray
erschienen: 1978 by Petersen Publishing Co.
(damit ist dieses Buch 30 Jahre alt und verdient ein H-Kennzeichen)
titel
8490 Sunset Blvd., Los Angeles 90069
Phone: (213) 657-5100
ISBN: 0-8227-5026-0
176 Seiten, viel Text, wenig Bilder, davon 12 Seiten in Farbe.

Nutzfahrzeuge von DaimlerChrysler seit 1896

Nutzfahrzeuge von DaimlerChrysler seit 1896
Mercedes-Benz - Freightliner - Fuso

DaimlerChrysler zählt mit den Marken Mercedes-Benz, Freightliner und Fuso auch im Nutzfahrzeuggeschäft zu den ganz Großen dieser Welt. Und das nicht erst seit kurzem, wurde doch der Grundstock dazu schon vor über 100 Jahren gelegt: Im Jahre 1896 baute Gottlieb Daimler seinen ersten Lastwagen.
Weil er in Deutschland keinen Kunden dafür fand, verkaufte er ihn nach England. Was folgte, war bis zum Actros und Axor heutiger Tage eine lange - und wechselvolle - Geschichte. Die wichtigsten und interessantesten Modelle aus diesen mehr als hundert Jahren Nutzfahrzeugbau von Mercedes-Benz stellt Michael Kern in diesem hervorragend bebilderten Band vor, in dem auch die zum Konzern gehörenden Hersteller Fuso und Freightliner berücksichtigt sind.

Die Rennsportlegende Willi Martini

Titelbild Willi Martini

Die Rennsportlegende Willi Martini
von: Wolfgang Thierack

Willi Martini: Der Name ist Legende – Rennsportlegende. Wolfgang Thierack ist es im Rahmen jahrelanger Recherche gelungen, eine wunderbare Sammlung an Bild- und Textmaterial zusammenzutragen. Wir sehen sie alle wieder: Die unvergessenen, aber lange abgetauchten Matadore der goldenen 60er und 70er. In diesem Buch wird auch die Geschichte des Martini GLAS RS mit vielen Bildern präsentiert.

184 Seiten, 514 Fotos (davon 50 in Farbe), 23 Faksimile-Dokumente/Zeichnungen, 5 Tabellen, Hardcover mit farbigem Bezug, Format 21,5 x 26,5 cm

How to rebuild your Small Block CHEVY

How to rebuild your Small-Block Chevy
(Wie baue ich meinen kleinen Chevy Motor neu auf).

titel

HPBOOKS, 167 Seiten,  von David Vizard, ISBN 1-55788-029-8
1. Auflage 1978, 2. überarbeitete Auflage 1991
The Berkley Publishing Group, 200 Madison Ave, New York 10016
copyright by by Price Stern Sloan, Inc.

Das Buch beschreibt den Neuaufbau des Chevy V8 Small Blocks 262 bis 400
CID (4,3 - 6,6  liter) Hubraum, der von 1955 bis weit in die 90er Jahre nahezu
unverändert produziert wurde.

Der Europa Jet (Billion Dollar Battle)

Kulturgut Mobilität bedeutet nicht nur alte Autos, sondern auch
andere Verkehrsmittel haben eine grenzenlose Mobilität ermöglicht.

4km Strasse oder 4km Schiene bringen Dich genau 4km weit.
4km Startbahn bringen Dich in die ganze Welt...

Ein Buch über die Entwicklung der Boeing 727:

Deutscher Titel: Der Europa Jet
Original Titel: Billion Dollar Battle
Verlag: David McKay Company Inc., New York
Deutsche Ausgabe: Luftfahrt-Verlag Walter Zuerl
Datum: (der Originalausgabe) 1965
222 Seiten, dazwischen 4 Blöcke zu jeweils 8 Seiten mit schwarzweiss Photos. Im hinteren Buchrücken befindet sich eine technische Zeichnung vom Flugzeug.

buch

 Das Buch ist spannend wie ein Roman geschrieben und beschreibt die Schwierigkeiten der Entwicklung der Boeing 727. Den Spagat zwischen den technischen Möglichkeiten (Flügeldesign), Kundenwünschen (2 oder 4 Triebwerke - 3 Triebwerke waren ein Kompromiss) und Kostenvorgaben (gleicher Rumpf wie bei der 707).

IM GOGGO UM DIE WELT

Im Goggo um die Welt IM GOGGO UM DIE WELT
von: Matthias Kirketerp

Eine Traumreise in den 50er-Jahren
50 Jahre nach dem Aufbruch zur Goggo-Weltreise 1957 erscheint mit "Im Goggo um die Welt" die faszinierende Dokumentation dieser ungewöhnlichen Traumreise mit einzigartigen Originalfotos. Der authentische 50er-Jahre-Ton von Marlotte und Peter aus ihren Reportagen für das Goggomobil-Magazin bleibt erhalten und wird ergänzt durch Texte aus Film und Interviews.

Gleichzeitig bietet das Buch einen Blick hinter die Kulissen der Heile-Welt-Berichte, der mit Hintergrundinformationen den nostalgischen Blick zurück aus heutiger Sicht unterstreicht und den Reiseberichten zusätzliche Authentizität verleiht: Wie sahen die Vorbereitungen aus? Wie wurde das Auto ausgestattet? Wie wurden Kaffeemaschine, Porzellangeschirr und Schminkköfferchen verstaut? Wo schliefen die beiden, wie wuschen sie sich?

Von Peter und Marlotte Backhaus in Zusammenarbeit mit Matthias Kirketerp, 192 Seiten · 300 s/w- und Farbfotos · Karte der Route, 23 x 26 cm · Hardcover mit Schutzumschlag EUR 24,95 [D]/sFr 43,95, ISBN 978-3-88472-744-7, 

Das große GLAS Buch

Das Große GLAS Buch

 

Das große GLAS Buch
von: Jürgen Kraxenberger und Ferdinand Mader

GLAS - eine vergessene Marke
Jürgen Kraxenberger und Ferdinand Mader, seit Jahrzehnten auf die Produkte der Dingolfinger Marke eingeschworen und profunde Kenner der Szene, haben sich daran gemacht, die Geschichte von GLAS ganz hautnah aufzubereiten. Das Buch ist im April 2003 erschienen und überdeckt die ganze Spanne von den Anfängen der Sähmaschinenfertigung bis zu GLAS-Fahrern der heutigen Zeit.
Es ist auch bisher unveröffentlichtes Bildmaterial enthalten. Bestellung beim GLAS Automobil Club International.