Logo

Vor 35 Jahren: Das T-Modell der Baureihe 124 hat Premiere

Vor 35 Jahren schreibt Mercedes-Benz eine Erfolgsgeschichte fort: Das T-Modell der Baureihe 124 hat auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main vom 12. bis 22. September 1985 Premiere. Es ist die erste Kombinationslimousine der Marke, die den Namen E-Klasse tragen wird, und das zweite T-Modell in der Geschichte der E-Klasse überhaupt. Das T-Modell, „T“ steht für „Tourismus und Transport“, ist eng mit der im Dezember 1984 vorgestellten Limousine verwandt. Später ergänzen noch Coupés (1987) und Cabriolets (1991) als eigenständige Karosserieformen die Baureihe 124. Außerdem gibt es Limousinen mit langem Radstand und Fahrgestelle für Sonderaufbauten mit kurzem und langem Radstand. Bis zum Jahr 1996 werden im Mercedes-Benz Werk Bremen insgesamt 340.503 Exemplare des Lifestyle-Kombis gebaut. Längst hat sich der S 124, so die interne Bezeichnung, als beliebter Young Classic mit Kultfaktor und hohem Nutzwert etabliert. Lesen Sie die Geschichte des W124 hier weiter.