Logo

Die große Leidenschaft für Oldtimer

Die ganze Oldtimerfamilie trifft sich auf der Motorworld Classics Bodensee: Auf der Verkaufs- und Eventmesse, die vom 25. bis 27. Mai 2018 auf dem Messegelände in Friedrichshafen stattfindet, haben die Liebhaber der klassischen Mobilität einen großen Auftritt. "Der Name ändert sich, die Leidenschaft bleibt." Mit diesem Slogan geht die Oldtimermesse in diesem Jahr erstmals an den Start. "Aus der Klassikwelt Bodensee wurde jetzt die Motorworld Classics Bodensee. Nicht nur der Oldtimer-Handel ist weiterhin ein wichtiges Thema, auch der Szenetreff unter dem Slogan ‚Look & feel‘ spielt eine wichtige Rolle", sind Messechef Klaus Wellmann, Projektleiter Roland Bosch und Sybille Bayer, Geschäftsführerin der Motorworld Group überzeugt, den Nerv des Oldtimerpublikums zu treffen.

"Das Konzept der Oldtimermesse am Bodensee bleibt individuell und speziell: In Zeiten von Hektik, Speed und Hightech, schalten wir bewusst einen Gang zurück und stärken die Verbindung der Mobilität zu Lande, zu Wasser und in der Luft mit einem erlebnisorientierten und zugleich entspannten Fahrzeug- und Handelsangebot, das ein breites Spektrum an Besuchern anzieht. Keine andere Messe ihrer Art in Deutschland bietet eine Mischung aus klassischer Mobilitätskultur. Wir drehen das Rad bewusst zurück", betont Roland Bosch. Vintage Racing, Airshows bis hin zu Nostalgie-Camping bringen Bewegung in das Geschehen. "Die Motorworld Classics Bodensee zelebriert klassische Mobilität und kombiniert die fachliche Verkaufsmesse mit einem dynamischen Event", stellt Roland Bosch fest.

800 Aussteller - 100 Marken-Clubs

Auf dem Messegelände sind exklusive Sammlerfahrzeuge neben Oldtimern für das kleine Budget im Angebot. Über 800 Aussteller, darunter 100 Marken-Clubs und Teilnehmer sind auf dem Messegelände in zehn Hallen auf 85000 qm Fläche präsent. Erwartet werden rund 40000 Besucher an drei Messetagen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und Frankreich. Neben dem Angebot renommierter Fahrzeughändler und Privatanbieter bietet die Motorworld Classics Bodensee mit dem unverzichtbaren Teilemarkt auch für Ersatzteil- und Zubehörsuchende ein volles Sortiment. Das Angebot erstreckt sich von automobilen Raritäten über Motorräder und rassige Riva Boote bis hin zu klassischen Accessoires für Oldtimerfahrer. Uhren, Fahrerbekleidung, Oldtimer Rallyes und Angebote rund ums Reisen sowie diverse Sonderschauen wie Nippon Classics, AMG, Wankel und 80 Jahre Käfer runden das Programm ab.

Sonderschau Nippon Classics

"Nippon Classics" setzt rund 50 seltene Klassiker aus dem Land der aufgehenden Sonne stilgerecht in Szene. Vom Mazda, Cosmo 100 Sport S mit Wankelmotor unter der Haube des zweisitzigen Sportcoupés über seltene Youngtimer bis hin zu den klassischen Big Bikes der siebziger Jahre, ist alles vertrete.

Sonderschau: Das Schaffen von Felix Wankel

Der berühmte Kreiskolben Wankelmotor ist nicht nur Oldtimerfans ein Begriff. Im Rahmen einer Sonderschau auf dem Stand von Boxenstop soll die Motorenentwicklung umfassend dargestellt werden. Mit dabei sind: Original Renn-Spider des ehemaligen Rennfahrers Schäberle, restaurierter rennbereiter Renn-Spider ex Spiess, Motorboot mit Sachsmotor Ski-Kraftmotor plus separatem Motor, ein BootSachs Wankelmotorrad, Feuerwehrspritze, Rasenmäher und Skilift-Außenborder. Mit dieser Auswahl wird das Schaffen des Lindauers Felix Wankel umfangreich präsentiert. Besucher der Oldtimermesse werden Exponate zu sehen bekommen, die bisher nicht bekannt waren und auch bisher noch nie gezeigt wurde.

Airshow mit Klassikern der Luftfahrt

Bei der Airshow mit Klassikern der Luftfahrt wird der Menschheitstraum vom Fliegen hautnah erlebbar. Neben der Sonderschau seltener historischer Flugzeuge in der "Hangar-Halle" A3, starten täglich ab 14:30 Uhr Piloten zu einer halbstündigen Airshow. Ein Highlight ist die "Corsair", ein Mustang Warbird, das in den Händen der Flying Bulls Piloten zum Kunstflieger wird. Eine Performance mit höchstem fliegerischem Anspruch zeigt Johann Britsch mit seiner Pitts Special. Einen Augen- und Ohrenschmaus vollführt Henry Bohlig mit einem Segelkunstflug zu klassischer Musik mit seiner historischen Ka 7. Hochinteressant auch die Geschichte des Fieseler Storchs aus der Schweiz, der die spektakuläre Luftrettung auf dem Gauligletscher im Jahr 1946 zeigt. Der Storch steht im Zentrum der Motorworld Halle B1.

Vintage Demo Racing

Erneut werden die Vintage Demo Racings auf dem neuen großen Messerundkurs durchgeführt. Hier können die Zuschauer das Feeling glorreicher Rennsport-Epochen hautnah erleben. Für Liebhaber klassischer Rennwagen und Motorräder ein absolutes Muss. Gleichzeitig können die Rennsportfans im Fahrerlager der Halle A6 über die Schultern der Mechaniker blicken und die technischen Finessen der historischen Rennfahrzeuge bestaunen.

Neues Konzept Park-Arena

Dass die Besucher ihre automobilen Schätze direkt zwischen den Messehallen parken können, ist eine Spezialität der Oldtimermesse am Bodensee: Das eigene Fahrzeug im Blickpunkt der Besucher zu sehen, macht stolz. Damit die Vergabe der Plätze fair verläuft und auch Teilnehmer mit einer weiten Anreise eine Chance auf einen Standplatz haben, wurde das System für die Vergabe der Parkplätze optimiert. Erstmals gibt es dieses Jahr drei unterschiedliche Parkzonen, von denen alle profitieren. Frühaufsteher können bei rechtzeitiger Anreise kostenfrei parken. Nähere Infos www.motorworld-classics-bodensee.de.

Oldtimer-Teilemarkt

Die Suche nach dem fehlenden Ersatzteil soll leichter werden: Ob Scheinwerfer, Lenkräder, Chromleisten, Vergaser, Dichtungen oder ein rostiges Stück Blech. Der Teilemarkt in Halle B4 ist das Herzstück der Oldtimermesse. Bei über 120 Teilemarkt-Ausstellern werden die wahren Schätze angeboten. Die Experten stürmen die Halle B4 gleich nach Messebeginn auf der Jagd nach den raren Ersatzteilen für ihre betagten Lieblinge.

Retro-Bikes

Dass Motorrad-Klassiker gefragt sind, beweisen die stark steigenden Verkaufszahlen von neuen Retro-Bikes. Nahezu jeder Hersteller hat heute klassische Bikes im Programm. Buchstäblich an vorderster Position steht in diesem Jahr das legendäre Londoner ACE Café. Hier sorgen Motorradfans, die stilvoll mit ihren Retro-Maschinen anreisen, für eine echte Biker-Atmosphäre. Nicht umsonst blicken die Hersteller neuerdings immer mehr auf die klassischen Motorrad-Ikonen.

Markenclubs halten die Szene in Schwung

Ohne die Clubs wäre die Oldtimerszene nicht denkbar. Die Enthusiasten der Clubs haben schon Fahrzeuge gesammelt und für den Erhalt von Marken und Typen gesorgt, als das Interesse der meisten Autofans nur beim Thema Neuwagen lag. Die Clubs zeigen nicht nur ihre liebevoll gestalteten Stände, sie informieren die Besucher auch mit unbezahlbaren Tipps über technische Fragen. Clubs lassen die Hersteller und Marken hochleben. Wer schon einmal ein Fahrzeug selbst restauriert hat, weiß, wie wichtig Insider-Tipps von Club Spezialisten sind. Am Bodensee treffen sich über 100 Clubs der verschiedensten klassischen Marken.

80 Jahre Käfer

Auf der Sonderschau "80 Jahre VW Käfer" in Halle A4 sind die beliebten Fahrzeuge aus verschiedenen Baureihen zu bewundern: Unikate vom Brezelfenster über Ovali bis zum 1303 - vom Karman Ghia bis zu den Derivaten aus Brasilien.

Über die Motorworld Group

Mit dem Ziel, das erfolgreiche Konzept der Oldtimermesse Klassikwelt Bodensee weiter auszubauen, entstand eine neue Partnerschaft: Die Messe Friedrichshafen und die Motorworld Group veranstalten im Jahr 2018 erstmals gemeinsam die Messe am Bodensee. Der neue Name - Motorworld Classics Bodensee - steht für eine charmante und zugleich kraftvolle Weichenstellung mit Zukunft.

Die Motorworld Group ist eine eigenständige Unternehmensgruppe, die aus der Unternehmensgruppe Du?nkel Holding mit Sitz in Schemmerhofen (Baden-Württemberg, Deutschland) hervorgeht. Die Motorworld Group entwickelt, baut und betreibt Erlebniswelten, die der mobilen Leidenschaft gewidmet sind. Erster Standort ist die 2009 eröffnete Motorworld Region Stuttgart in Böblingen. Weitere sind die Motorworld Köln - Rheinland, die Motorworld München, die Motorworld Zeche Ewald - Ruhr, die Motorworld Kressbronn - Bodensee und in Spanien die Motorworld Mallorca. Dem Konzept der Motorworld Manufakturen folgend wird in Berlin, Metzingen, Rüsselsheim und in Zürich in der Schweiz gebaut. Auch die jährlich stattfindenden Oldtimer-Messen Motorworld Classics Berlin sowie die Oldtimertreffen Motorworld Oldtimertage Fürstenfeld bei München und MOTORWORLD HistoriCar Duisburg im Ruhrgebiet sind Teil des erfolgreichen Gesamtkonzepts.

Roland Bosch, Projektleiter der Motorworld Classics Bodensee, ist überzeugt: "Die gemeinsame Präsentation des emotionalen und zugleich faszinierenden Oldtimerthemas von der Messe Friedrichshafen und der Motorworld wird neuen Schwung in die Szene bringen. Davon werden auch die jüngeren Autofans profitieren, die mit Stolz ihre Youngtimer pflegen und so dafür sorgen, dass Oldtimer nie aussterben."

Reizvoller Mehrwert für die Aussteller

Gerade für Aussteller schafft die Motorworld Classics Bodensee entscheidende Anreize: Über das Fach- und Szenepublikum hinaus können neue Zielgruppen angesprochen und Kunden für den Kauf eines Old- oder Youngtimers gewonnen werden. Darüber hinaus eröffnet der Spannungsbogen zwischen den Motorworld Classics Messen in Berlin und am Bodensee sowie zu den Locations der Motorworld Group einen reizvollen Mehrwert für die Aussteller.

Öffnungszeiten & Eintrittspreise

Die Motorworld Classics Bodensee findet von Freitag, 25. Mai bis Sonntag, 27. Mai 2018 von 9 Uhr bis 18 Uhr in Friedrichshafen am Bodensee statt. Die Messe ist sowohl für Fachhändler als auch für Endverbraucher offen. Die Tageskarte kostet 18 Euro, ermäßigter Eintritt 16 Euro.

Weitere Infos unter www.motorworld-classics-bodensee.de und www.facebook.com/MotorworldClassicsBodensee/