Logo

Die Initiative Kulturgut Mobilität e.V. ist eine unabhängige, nichtkommerzielle Interessensvertretung der Oldtimerszene. Sie setzt sich für den Erhalt des historischen mobilen Erbes und der Möglichkeit zur Teilnahme von Oldtimern am Straßenverkehr ohne staatliche Restriktionen ein.

... denn mobiles Kulturgut braucht eine Zukunft!

Vintage-Demo-Racing auf neuem Rundkurs

Das Jahr beginnt für die Freunde des historischen Rennsports mit einer erfreulichen Meldung: Der große Messerundkurs für die Vintage-Demo-Racings steht nach Zustimmung der verantwortlichen Behörden künftig auch tagsüber zur Verfügung. Damit gewinnt die Klassikwelt Bodensee (19. bis 21. Mai 2017) noch mehr an dynamischem Profil.

Vor 40 Jahren: Klassen-Doppelsieg für den ŠKODA 130 RS bei der Rallye Monte Carlo

  • Rallye Monte Carlo 1977: Das ŠKODA Werksteam belegte den 1. und 2. Platz in der Klasse bis 1.300 cm3
  • Porsche des Ostens: Der ŠKODA 130 RS zählte zu den erfolgreichsten Rennfahrzeugen seiner Zeit
  • 105-jährige Tradition: Bereits 1912 nahm ein Auto aus Mladá Boleslav an der "Monte" teil
  • Perfektes Jubiläum: 40 Jahre nach dem Triumph des ŠKODA 130 RS gewinnt ŠKODA die WRC2-Wertung der aktuellen "Monte"

„Wir wollen eine seriöse Plattform bieten“

Die Zeit, einen Oldtimer zu kaufen, war nie besser: „Immer mehr Menschen erkennen inzwischen nicht nur den finanziellen, sondern auch den ideellen Wert klassischer Fahrzeuge“, sagt Karl Ulrich Herrmann, geschäftsführender Gesellschafter der RETRO Messen GmbH und Initiator der RETRO CLASSICS. „Sie suchen etwas Echtes, Authentisches aus einer Zeit, in der Qualität noch obersten Stellenwert hatte. Diesen anhaltenden Trend spüren wir nicht zuletzt an der stetig wachsenden Beliebtheit unserer Fahrzeugverkaufsbörse.“ Autokauf sei bekanntlich Vertrauenssache, meint Herrmann – daher wolle die RETRO CLASSICS Händlern und Privatverkäufern gleichermaßen eine seriöse Plattform bieten.

„Unsichere Gebiete“ in Versicherungsbedingungen

Frage:

In einer Oldtimerzeitschrift habe ich gelesen, dass man keinen Versicherungsschutz gegen Vandalismus hat, wenn man das Fahrzeug in einer "unsicheren Gegend" abgestellt hat. Diese Nachricht hat mich verwundert: Bisher hatte ich angenommen, Deutschland sei ein sicheres Land und nicht etwa ein Krisengebiet. Wenn es denn unsichere Stellen in Deutschland gibt, dann muss doch im Umkehrschluss eine Landkarte mit Krisenregionen in Deutschland existieren? Versicherungen machen es sich immer wieder sehr leicht, aus der Haftung zu entkommen, indem solch schwachsinnige Aussagen veröffentlicht werden, um in Schadensfällen dann hierauf zu verweisen. Lesen Sie weiter in der RubrikOldtimerrecht.

2. Interationaler CfC Preservation Concours am 02.04.2017

Zum zweiten Mal findet in München in der MOTORWORLD der erste Internationale CFC Preservation Concours statt, an dem nur original erhaltene und unrestaurierte Fahrzeuge teilnehmen können. 25 Fahrzeuge werden zu diesem ersten Wettbewerb zugelassen. Der Preservation Concours unterstützt einen Trend, der sich zunehmend in der Oldtimer-Szene durchsetzt: waren früher komplett restaurierte Fahrzeuge erstrebenswert, wird heute mehr und mehr auf Originalität und gepflegte Patina geachtet. Jedes der 25 teilnehmenden Fahrzeuge erzählt mit seinen Spuren eine eigene ‚Lebens’-Geschichte.

Die Rennwagen des „Schwaben-Pfeils“

Er ist die Verkörperung des Bilderbuch-Rennfahrers: risikobereit, aber nicht leichtsinnig, ehrgeizig, aber nicht verbissen, sympathisch, aber nie aufdringlich. Viele Motorsportfans schätzen den gebürtigen Altinger Roland Asch für seine umgängliche Art ebenso wie für seine sportlichen Erfolge. Die können sich freilich sehen lassen: Als "Schwaben-Pfeil" prägte Asch insbesondere die große Ära der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft entscheidend mit. Die RETRO CLASSICS würdigt den heute 66-Jährigen mit einer Sonderschau (Halle 5).

29. TECHNO-CLASSICA ESSEN – die automobile Weltausstellung vom 5.* bis 9. April 2017

  • TECHNO-CLASSICA ESSEN – die ganze Klassik-Welt unter einem Dach
  • Offizielle historische Automobil-Hersteller-Präsentationen von rund 25 Marken der internationalen Fahrzeugindustrie
  • Über 2.500 Sammler-Automobile zum Kauf, mehr als 1.250 Aussteller, über 220 Clubs und IGs
  • Sonderschau: Grand Prix von Monaco „Die Goldenen Fünfziger“
  • Blick zurück in die Zukunft: 135 Jahre Autos mit Elektro-Antrieb von 1882 bis 2017
  • Die Nummer 1 der Klassik-Messen: Vorreiter und Vorbild vieler Oldtimer-Messen

* 5. April 2017: Vorschau, Happy View Day

Historische Nutzfahrzeuge und Englische Motorräder

Die RETRO CLASSICS®, Europas größte Oldtimermesse, besticht auch im kommenden Jahr mit einer Vielzahl spannender Themen. Charakterisiert durch die vielen verschiedenen, von Jahr zu Jahr variierenden Sonderschauen bietet die RETRO CLASSICS® 2017 Einblick in diverse Bereiche der Oldtimerszene. Rund 30 Prozent der 130.000 m² stehen für Clubs und Sonderschauen zur Verfügung.

Unikat der Extraklasse: Stromlinienförmiges Sport Coupé kommt an den Bodensee

BMW 328 Stromlinien Coupé? Nie gehört? Das ist keine Bildungslücke, dieses Automobil ist einzigartig. Es handelt sich um ein Sportcoupé mit einer Karosserieform, die sich stark an den typischen Stromlinien-Automobilen der frühen dreißiger Jahre
orientiert. Dieses spektakuläre Restaurierungsprojekt wird erstmals auf der Klassikwelt Bodensee vom 19. bis 21. Mai 2017 auf dem Messestand von Restaurierungsfachbetrieb Joachim Ohlinger zu sehen sein. „Der Bad Schussenrieder Spezialist zeigt nach dem ‚Kling K1‘, der 2016 die Fachbesucher der Klassikwelt Bodensee begeistert hat, im nächsten Jahr erneut ein Unikat der Extraklasse“, freut sich Messe-Projektleiter Roland Bosch.

Müssen Kfz-Kennzeichen im Netz verpixelt werden?

Dabei handelt es sich um eine der Urfragen vieler autobegeisterter Menschen, wenn sie Bilder von fremden Fahrzeugen im Netz hochladen. Die verblüffende Antwort dazu lautet: Kfz-Schilder – grundsätzlich kein Problem! Auch wenn nun viele erstaunt sein mögen: die reine, unkommentierte Darstellung von Kennzeichen an Fahrzeugen ist unproblematisch.